"Bigpoint" gewinnt renommierten LARA Game Award

Auszeichnung des Browsergames Farmerama in der Kategorie Onlinegames - Tippspieler beim Seesener Beobachter Welttrainer gewinnen Online-Account von Farmerama im Wert von 100 Euro

Bei den diesjährigen Deutschen Game Awards (LARA) hat Europas Marktführer im Bereich Onlinegames, Bigpoint, einen Preis für das beste Onlinegame gewonnen. Ausgezeichnet wurde Bigpoints Farmaufbauspiel Farmerama, das sich damit unter anderem gegen Titel wie Alamandi (Intenium) und Gilde 1400 (Gameforge) durchsetzte.
Farmeramas vielfältige Funktionen, wie die lebendige Farm-Community und eine große Anzahl an Gestaltungsmöglichkeiten für den eigenen virtuellen Bauernhof konnten die Mitglieder der LARA Jury überzeugen. Seit Veröffentlichung des Spieles im Januar 2010 haben sich rund sechs Millionen Nutzer für das Spiel angemeldet. Dies entspricht einem Durchschnitt von rund 250.000
Neuanmeldungen pro Tag. Die offizielle Facebook Gruppe des Games hat mittlerweile mehr als 60.000 Fans.
"Wir freuen uns sehr, dass Farmerama mit einem der renommiertesten Game Awards Deutschlands ausgezeichnet wurde”, so Heiko Hubertz, CEO bei Bigpoint. „Farmerama weist den erfolgreichsten Spielstart aller Zeiten bei Bigpoint auf und darauf sind wir sehr stolz. Die Auszeichnung bestätigt uns
darin, weiterhin auf die Entwicklung grafisch hochwertiger Browsergames zu setzen.“
Der LARA Award ist ein Jury Award und geht auf die Initiative des Fachmagazins „Gamesmarkt“ zurück. Er gilt als einer der renommiertesten Auszeichnungen der deutschen Gamesbranche und wurde dieses Jahr zum vierten Mal in Köln verliehen. Der Lara Online Award wurde 2010 erstmalig verliehen.

Über Bigpoint
Bigpoint ist Publisher für Online-Games, Content-Provider für Medienhäuser und Developer von browserbasierten Spielen. Das Portfolio des Unternehmens umfasst Spiele in einer Qualität, wie sie bisher nur über CDs oder Konsolen angeboten werden konnten. Über 400 Mitarbeiter aus mehr als 35 Nationen arbeiten beim weltweit größten Browsergame-Portal in Hamburg-Eppendorf. Weitere Standorte des Unternehmens befinden sich in Berlin, San Francisco und auf Malta. Bei Bigpoint werden Spiele entwickelt, die in knapp 30 Sprachen verfügbar sind und von Russland bis Amerika kostenlos ohne das Herunterladen von zusätzlicher Software von rund 130 Millionen Menschen gespielt werden.