Dem Beobachter auf Twitter folgen

Mit „BeoOnline“ ist der Seesener Beobachter ab sofort auch auf Twitter aktiv. Aktuelle Nachrichten werden von der Redaktion ständig gepostet. Links ermöglichen den schnellen Zugriff auf die Internetpräsenz "Beobachter-Online". Ferner eröffnet Twitter die Möglichkeit, sich aktuell die neuesten Nachrichten aus der Region direkt auf das Handy schicken zu lassen.
www.twitter.com/BeoOnline