Einhornhöhle eröffnet heute die Sommersaison

Erlebnis-Tipp

Pünktlich zu Beginn der dieses Jahr frühen Osterferien startet die Einhornhöhle bei Scharzfeld nach der Winterpause in die Sommersaison. Die Höhle und die Wanderbaude Haus Einhorn haben ab dem heutigen Dienstag wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet: dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr. Höhlenführungen finden immer zur vollen Stunde statt, Beginn der letzten Führung ist um 16 Uhr. Das Angebot an der Einhornhöhle wurde in den letzten Jahren kontinuierlich erweitert. Seit letzter Sommersaison werden unter dem Motto „Fantastische Spielewelt“ abwechslungsreich gestaltete Kinderaktionen um das Einhorn angeboten. Die 2012 mit großem Erfolg begonnenen Klang-Events in der Höhle werden regelmäßig fortgesetzt. In fünf Abendveranstaltungen können die Gäste wieder in Ruhe und Meditation, nur umgeben von Naturtönen, die Mystik der Höhle genießen. Neu ins Programm 2013 aufgenommen sind Workshops und Teamtrainings in der Höhle. Die Einhornhöhle bietet hierfür eine phantastische Erfahrungswelt in und mit der Natur. Die Einhornhöhle befindet sich in der Karstlandschaft Südharz und ist eingebettet und umgeben von bizarren Dolomitklippen. Sie ist die größte begehbare Höhle des Westharzes und zugleich ein überregional bedeutsames Natur- und Kulturdenkmal. Im Winter ist sie Rückzugsgebiet für seltene Tiere, im Sommer beliebtes Ausflugsziel. Besondere Attraktion der Höhle ist für die Gäste im Sommer der Höhlenteil „Blaue Grotte“. Dieser Tageslichtbereich der Höhle trägt diesen Namen, weil die Grotte an heißen Tagen in einen blauen Nebel getaucht ist; ein Naturschauspiel der besonderen Art. Wieder an der Oberfläche kann der Gast die eigene Erkundung dieser schönen Landschaft auf drei Erlebnispfaden rund um die Höhle fortsetzen. Circa 60 Info-, Erlebnis- und Spielstationen geben erstaunliche Einblicke in die Natur und Geologie des Südharzes. Weitere Infos zur Einhornhöhle gibt es im Internet unter der Adresse www.einhornhoehle.de, Gruppenanmeldungen unter (05521) 997559.