Friseursalon Koch startet mit neuer Geschäftsführerin in die Zukunft

Ursula Koch (Mitte) ist neue Geschäftsführerin des Friseursalons Koch in der Bahnhofstraße in Seesen. Gemeinsam mit ihrem Team freut sie sich auf die künftige Arbeit. (Foto: Strache)

Ursula Koch hat am Mittwoch, 1. Juni, das Ruder im Familienbetrieb übernommen

Seesen (mn). Im Friseursalon Koch hat sich in den vergangenen Tagen ein Führungswechsel vollzogen. Seit Mittwoch, 1. Juni, ist Ursula Koch, neue Geschäftsführerin des traditionsreichen Familienbetriebes.
Ursula Koch, übernimmt damit die Aufgaben ihres leider verstorbenen Mannes Rainer Koch. Die gelernte Bürokauffrau und Arzthelferin hat schon vor vielen Jahren ihre Liebe zum Führen eines Friseursalons entdeckt. In ihrer Freizeit assistierte sie ihrem Ehemann im Salon in der Seesener Bahnhofstraße. Von ihm und ihrer Schwiegermutter Marlis Koch lernte sie alles, was es braucht, um einen Friseursalon erfolgreich und vor allem im Sinne der Familientradition zu führen. Besonders viel Spaß hat die ehemalige Bürokauffrau an der Buchführung und dem Umgang mit ihren Kunden.
Seit 75 Jahren ist der Familienbetrieb in Seesen ansässig. Seither steht die Kundenzufriedenheit als oberste Maxime im Fokus. Neben dem Hauptgeschäft in der Bahnhofstraße betreibt die Familie drei Filialen. Im St. Vitus Altenzentrum, in der Seniorenanlage Am Schildberg sowie in Oldenrode erfüllen die zehn Angestellten des Betriebes die Wünsche der Kunden.
Marlis Koch steht ihrer Schwiegertochter bei allen wichtigen Entscheidungen mit Rat und Tat zur Seite. Die 71-Jährige kennt das Geschäft so gut wie niemand anders. Ihrem Engagement ist es zu verdanken, dass der Friseursalon Koch eine hervorragende Reputation genießt. An Ruhestand will die leidenschaftliche Friseurin gar nicht denken und freut sich, gemeinsam mit Ursula Koch den Familiebetrieb erfolgreich fortzuführen.
Besonders stolz ist Ursula Koch auf das angenehme Betriebsklima: „Wir haben hier ein wundervolles Team. Alle sind hochmotiviert und haben Spaß an ihrer Arbeit. Ich habe einen sehr guten Draht zu meinen Angestellten und freue mich auf die gemeinsame Arbeit“, so die neue Geschäftsführerin.