Literarisches Konzert über Florence Nightingale

Wann? 18.06.2013 00:00 Uhr

Wo? Städtisches Museum Seesen, Seesen DE
Florence Nightingale, geboren am 12. Mai 1820 in Florenz, war eine Begründerin der modernen westlichen Krankenpflege und einflussreiche Reformerin des Sa­-nitätswesens und der Gesundheitsfürsorge in Großbritannien und Britisch-Indien. Sie trug wesentlich dazu bei, dass sich die Krankenpflege zu einem gesellschaftlich geachteten und anerkannten Berufsweg für Frauen entwickelte und legte Ausbildungsstandards fest, die zuerst in der von ihr gegründeten Krankenpflegeschule umgesetzt wurden.
Seesen: Städtisches Museum Seesen |

Paritätischer Wohlfahrtsverband lädt am Dienstag ins Städtische Museum ein

Am Dienstag, 18. Juni, lädt der Paritätische Wohlfahrtsverband Seesen alle Interessierten herzlich zum 3. Literarischen Konzert in Seesen ein. Es findet im Städtischen Museum Seesen statt und gibt einen Einblick in das Leben und Wirken von Florence Nightingale einer faszinierenden Frau, die als eine wesentliche Begründerin der modernen Krankenpflege gilt.

Florence Nightingale –
den gesellschaftlichen
Konventionen getrotzt


Im Wechsel zwischen lebhafter Erzählung und begleitenden Klavierklängen wird das nicht immer widerspruchsfreie Bild einer Frau entstehen, die gesellschaftlichen Konventionen trotzte, um einen selbstbestimmten Lebensweg zu gehen.
Mit der Veranstaltung wird an die vorangegangenen Literarischen Konzerte über Israel Jacobson und Alois Alzheimer angeknüpft. Diese Konzertreihe will versuchen, soziale Themen auf künstlerische Weise in die Öffentlichkeit zu bringen und interessante Persönlichkeiten literarisch – musikalisch zu skizzieren.
Der Seesener „Beobachter“ unterstützt dieses Konzert und der Lions-Club Seesen–Osterode, Roswitha von Gandersheim übernimmt freundlicher Weise die Schirmherrschaft. Friedrich Orend, Leiter des Städtischen Museums Seesen, wird zudem zu Beginn der Veranstaltung ein Grußwort sprechen.

Andrea Freistein und
Claudia Schaare gestalten den Abend im Museum


Die Germanistin Andrea Freistein-Schade aus Goslar (Text/Lesung) und die Pianistin Claudia Schaare (Flügel) aus Seesen werden in bewährter, kreativer Weise den Abend mit Wort und Text und zeitgenössischer Musik gestalten.
Für eine bessere Planung bittet der Paritätische um Anmeldung unter (05381) 948062 oder gerhild.wolff@paritaetischer.de. Aber auch jeder spontane, nicht angemeldete Gast ist herzlich willkommen. Der Eintritt zu dem literarischen Konzert ist frei, über eine kleine Spende würde sich der Paritätische Seesen sehr freuen.