Riesen-Krake, Wildwasserbahn, Naturdenkmäler und vieles mehr…

Heide Park
 
Serengeti-Park
 
Serengeti-Park
 
Serengeti-Park
   
Serengeti-Park
 
Serengeti-Park
 

Freizeitparks in Niedersachsen: Auf die Plätze, fertig, los: Endlich Freizeit!

Kulinarisch, spaßig, spannend und voller action: So wird die kommende Saison in den Niedersachsens Freizeitparks. Ob gemütliche Erkundungstouren, rasante Karrusselfahrten, abenteuerlustige Schlachten mit Piraten, purer Nervenkitzel beim Rendezvous mit einer Riesen-Krake, spannende Entdeckungen von Dino-Fußstapfen, faszinierende Eindrücke von Löwen in freier Wildbahn oder ganz neue Erfahrungen im Reich der Sinne machen – in den umliegenden Freizeitparks wird für jede Altersklasse und für jeden Geschmack etwas geboten. Die fünf größten und schönsten Freizeitparks hat Boulevard Seesen etwas genauer unter die Lupe genommen und die besten Highlights herausgesucht.




Serengeti-Park

Das Abenteuer kann beginnen: Am 2. April eröffnet der Serengeti-Park Hodenhagen nach seiner Winterpause und startet mit aufregenden Attraktionen für die ganze Familie in die neue Saison. Vier Erlebniswelten gilt es zu entdecken: die Tier-, die Affen-, die Wasser- und die Freizeitwelt. Turbulent und sogar ein wenig gruselig geht es bei der Dschungel- und der Aqua-Safari zu. Wer sich für seine Expedition ein wenig mehr Zeit nehmen will, kann sich in einer der bequemen Lodges über Nacht einquartieren. Seit der Gründung im Jahr 1974 wurde der Park fortlaufend ausgebaut und erstreckt sich heute auf eine Fläche von mehr als 200 Hektar.
Neu in 2011 Besonderes Highlight in dieser Saison ist die neue Safari-Anlage der weißen Tiger inmitten der Tierwelt. Auf ihrer Fahrt durch das Gelände können die Besucher die faszinierenden und seltenen Raubtiere jetzt auch direkt aus der Nähe betrachten. Ab Mai öffnet dann das nagelneue Savannen-Lodge Restaurant. Es bietet Platz für 350 Gäste und kann sowohl von Unternehmen für Seminare und Workshops als auch für Familienfeiern gebucht werden.
Putzige Tierkinder Anfang April stellen sich Lara, Niza, Nero, Rudolf und Paulchen, die neuen Kinder des Serengeti-Parks vor: Lara ist ein putziges Nashornmädchen, das Mitte Februar geboren wurde. Die beiden weißen Löwenbabys Niza und Nero sind Anfang Dezember unter dramatischen Umständen zur Welt gekommen, das Giraffenbaby Rudolf erblickte kurz vor Weih-nachten das Licht der Welt. Paulchen ist mittlerweile ein pubertierender Panther. Nachdem er seine Kindheit bei Ersatzmama Regina Hamza in Gesellschaft der Kaninchendame Lisa verbracht hat, lebt er nun mit seiner Raubtierfamilie im Serengeti-Park.
Die vier Erlebniswelten im Überblick In der Tierwelt können die Besucher 1.500 wilde und exotische Tiere aus unterschiedlichen Ländern in einer naturnahen Umgebung erleben. Auf ihrer 10 km langen Fahrt – im eigenen Auto oder ganz bequem im Safaribus – begegnen sie Löwen und Tigern, Antilopen, Nas-hörnern und Bären. Einige Tiere kommen sogar ganz nah: Giraffen stecken immer mal wieder neugierig ihre Köpfe in den Bus hinein – zur großen Begeisterung der Kinder.
Die Affenwelt begeistert mit der größten Vielfalt an Tieren in Deutschland: Berberaffen, Totenkopfäffchen, Makaken und Co. leben auf zwölf Hektar in größtenteils begehbaren An-lagen. Insgesamt tummeln sich dort über 200 Affen. Auch unsere nächsten Verwandten, die Schimpansen, können aus nächster Nähe bei der Fellpflege und Futtersuche bestaunt werden.
Neben dem tierischen Vergnügen bietet der Serengeti-Park in der Freizeitwelt außerdem zahlreiche Shows und Fahrgeschäfte. Ob Kongo-River-Wasser-Show, Abenteuer-Hochseilgarten, 33m hohes Riesenrad, nostalgisches Kinderkarussell, Baby-Park oder Trampolinwiese – die Besucher können sich in über 40 Attraktionen so richtig austoben. Die Wasserwelt lockt mit Attraktionen wie dem 17m hohen Victoria-Free-Fall-Tower, Tret-booten, Wildwasserbahn und weiteren Fahrgeschäften für Groß und Klein.

Infokasten:
Der Serengeti-Park ist vom 2. April bis Ende Oktober 2011, täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. An bundeseinheitlichen Feiertagen und während der niedersächsischen Sommerferien ist der Park von 9.30 bis 18.30 Uhr geöffnet.

Erwachsene zahlen 25 Euro, Kinder im Alter von drei bis 12 Jahre 20 Euro und Behinderte (ab 80 Prozent) inklusive eingetragener Begleitperson zahlen 12 Euro. Die Parkplatzgebühr beträgt 3 Euro; eine Busführung 3,50 Euro.

Serengeti-Park Hodenhagen GmbH
Am Safaripark 1
29693 Hodenhagen
Telefon (05164) 97 99 0
www.serengeti-park.de









Heide-Park Soltau

Nach der Eröffnung der aufregenden Wasserattraktion ToPiLauLa-Schlacht im letzten Jahr erwartet alle Heide-Park-Besucher in dieser Saison mit Deutschlands erstem Dive Coaster KRAKE ein neues fantastisches Piraten-Abenteuer, das besonders Action-Hungrige mit Nervenkitzel und Adrenalinkicks begeistert.
Eintreten und fantastische Abenteuer erleben: Mit 120 Stundenkilometern auf Colossos, der laut Guinness Buch der Rekorde 2011 schnellsten und höchsten Holzachterbahnen der Welt, abwärts sausen oder die wagemutigen Abenteuer der Piraten in der neuen Bucht der Totenkopfpiraten miterleben. Der Heide-Park bietet unzählige Möglichkeiten, einen erlebnisreichen Tag mit der ganzen Familie zu verbringen – und das inmitten einer wunderschönen 850.000 Quadratmeter großen Parklandschaft.
Frei nach Abenteuerlust, Alter und Nervenkitzel-Bereitschaft wählt jeder Besucher von Norddeutschlands größtem Familien- und Freizeitpark selbst sein individuelles Erlebnis aus 50 Attraktionen und Shows. Die über 40 Fahrgeschäfte bieten Unterhaltung von ruhig und gemütlich bis temporeich und atemberaubend. Im freien Fall geht es beispielsweise mit Scream, dem höchsten Gyro-Drop Tower weltweit, blitzschnell in die Tiefe. In der Hänge-Loopingbahn Limit erlebt der Freizeitparkfan die Welt kopfüber, und mit der Schweizer Bobbahn rauschen die Parkbesucher pfeilschnell durch einen stählernen Eiskanal oder sie schaukeln beim Mountain-Rafting durch einen reißenden Gebirgsfluss.
In der Saison 2010 übernahmen die Piraten wieder das Kommando im Heide-Park Resort und erleben seitdem fantastische Abenteuer in der neuen Bucht der Totenkopfpiraten. Im Mittelpunkt dieses neuen thematisierten Bereichs steht ein sogenannter Splash-Battle namens ToPiLauLa-Schlacht. Die interaktive Attraktion lädt alle Totenkopfpiraten ein, die Wasserkanonen in den Booten und an Land einzunehmen, um den Angriff der lausigen Landratten abzuwehren – eine richtige To(tenkopf)Pi(raten) gegen Lau(sige)La(ndratten) Schlacht eben.

NEU 2011: Deutschlands erster Dive Coaster KRAKE
Die neueste Großattraktion im Heide-Park Resort heißt KRAKE und macht sich als schreckliches Seeungeheuer in der Bucht der Totenkopfpiraten einen Namen. Auf 10.000 Quadratmetern treibt die gigantische Bestie ihr gnadenloses Unwesen und fordert als sogenannter Thrill-Ride besonders die jüngeren Generationen und Adrenalin-Junkies heraus. 12 Millionen Euro investiert der Heide-Park in die KRAKE, die nach Colossos die zweitgrößte Attraktion in der Geschichte des 1978 eröffneten Parks ist. Der 476 Meter lange Fahrspaß erreicht nicht nur eine spektakuläre Höhe von 41 Metern, sondern garantiert mit seinen weltweit einzigartigen Wagen sowie Wasser- und Nebeleffekten ein Erlebnis der Extraklasse. Doch Achtung – dieses fantastsiche Abenteuer ist nichts für schwache Nerven: Gnadenlos in den Sitz geschnallt, mit baumelnden Füßen nach sicherem Halt suchend, werden alle mutigen Piraten in spektakuläre Höhe über den Heide-Park-See gezogen. Oben angekommen, gibt es kein Entkommen: Qualvolle Sekunden blicken die Insassen panisch hinunter auf das Schiffswrack in den Fängen der Bestie. Plötzlich stürzen sie senkrecht in die Tiefe, direkt in das dunkle Maul der Krake. Werden die Abenteurer der Bestie entkommen?

Infokasten:
In der Saison 2011 öffnet der Heide-Park vom 16. April bis 06. November 2011. Einlass ab 9 Uhr, die Fahrgeschäfte gehen ab 10 Uhr in Betrieb. Die täglichen, aktuellen Schließzeiten am Aushang vor Ort.

Kinder unter vier Jahren haben freien Eintritt, Besucher von vier bis elf Jahre zahlen 30 Euro, Besucher ab 12 Jahren 37 Euro. Geburtstagskinder kommen am Besuchstag kostenlos in den Heide-Park. Online sind die jeweiligen Tageskarten günstiger. Die Parkplatzgebühr kostet 5 Euro.

Heide-Park Soltau GmbH
Heidenhof
29614 Soltau
Telefon (01805) 91 91 01
www.heide-park.de








Familienpark Sottrum

Im Jahr 1986 hatte Peter Deicke die Idee, aus der alten Tonkuhle in Sottrum einen Freizeitpark ohne Strom und ohne Diesel, also ganz Natur belassen, zu schaffen. Ein Unternehmer war vor ihm mit einem üblichen Vergnügungspark Pleite gegangen. „Geht nicht, gibt’s nicht“, sagte sich Peter Deicke und so begann er seinen Traum zu verwirklichen. Heute ist der Familienpark Sottrum ein phantasievoller Park mit einer unendlichen Spielwiese für Kinder, Eltern mit Kindern, Großeltern mit Enkeln und Kindergärten. Natur wird hautnah und Wissen spielend vermittelt.
Der Erfolg des Familienparks liegt in seiner phantasievollen Einfachheit. Im Gegensatz zu vielen anderen Freizeitparks findet der Besucher keine Vergnügungsmaschinen, sondern viel Raum selbst zu entdecken und auszuprobieren. „Wenn das kein Paradies für Kinder ist“, schreibt der Führer für Freizeitparks im Norden, „dann gibt es auch kein anderes auf dieser Welt“. Die Eltern merken das auch nach dem Besuch: Die Kinder gehen nicht gestresst, sondern erschöpft, zufrieden, glücklich und bereichert nach Hause.
Die Themen im Familienpark sind unüberschaubar und drehen sich um Menschen, Tiere, Pflanzen und Steine. Es gibt Sonnenuhren bei denen der Mensch selbst zum Zeiger wird, Baumstämme die kleinste Geräusche übertragen, Spiegel die grotesk das eigene Bild verzerren oder ein Museum, in dem das Nichts ausgestellt wird. Peter Deicke präsentiert Wissen mit Spaß und Humor und nicht mit erhobenem Zeigefinger. Dabei geht es um das Gewicht der Luft, das Leben in der Steinzeit, die Geschichte der Menschheit oder die Wunderwelt der Pilze. Alles wird so präsentiert, dass sowohl kleine Kinder als auch große Wissenschaftler ins Staunen geraten und sich an den Wundern der Natur erfreuen können.

Eine beliebte Station des Familienparks ist das Streichelgehege. Heimische Tiere, Schafe, Ziegen, Kaninchen, Esel, Pferde, Enten und Gänse warten auf die Besucher und lassen sich gerne berühren. Gleich am Eingang befindet sich das Meerschweinchendorf und nebenan das Kükenstübchen, wo man Ente und Gänse beim Schlüpfen aus dem Ei bewundern kann. Das weiträumige Zwergenland besteht aus Bergen, Tälern, Wiesen, Bäumen und Brücken. Am Hang fließt Wasser in Holzkanälen den Berg hinab. Es kann aufgestaut, umgeleitet, überflutet und trockengelegt werden, je nach Lust und Laune der Kleinsten. Die Kinder finden keine vorgefertigten Spielgeräte vor, alles ist aus Naturmaterialien gebaut und den 4 Elementen Erde, Feuer, Wasser und Luft zugeordnet. Zwerge bewachen auch den Eingang zum Bergwerk, das große „Entdecker“ stark gebeugt, die Kleinsten aber aufrecht erforschen können. Hinein geht es ins Dunkel, ehe in der Mitte des Weges ein Licht den Blick auf einen Stollen voller Edelsteine freigibt. Über dem Bergwerk thront der Vulkan, die höchste Erhebung des Familienparks und bereit an besondern Anlässen Feuer zu spucken.

Eine besondere Freude hat Peter Deicke an tiefgründigem Unsinn. Für ihn ist der 6. Sinn nicht das Übersinnliche, sondern er ist der Un-Sinn, wie die Ausstellung „Der 6. Sinn“ im Familienpark Sottrum eindrucksvoll beweist. Da tummelt sich Beamtenschweiß in kleinen Flaschen, das Wappentier aller Finanzminister, ein Piranha, zeigt seine eindruckvollen Zähne und der Lustmolch steckt in einem Glas voller Bonbons. Die Ausstellung ist sinnvoller Unsinn in Reinkultur. Wer denkt bei einer Bank nur ans Sitzen? Im Familienpark kann der Besucher eine ganze Reihe von realen „Bänken“ ausprobieren: die Samenbank, die Sandbank, die Spielbank, die Drehbank und natürlich auch den Bankeinbruch.
Aber auch ganz ernste Themen, wie zum Beispiel die Mathematik, werden von Peter Deicke fröhlich präsentiert. Ganz nach seinem überall im Park vertretenen Konzept „Lernen durch Staunen und Entdecken“ werden die Kinder mit ihren Eltern spielerisch an mathematische Phänomene herangeführt.
Es ist unmöglich, alle Spielmöglichkeiten im Park aufzuzählen oder an nur einem Tag zu erforschen. In jeder Winterpause erweitert Peter Deicke seinen Park mit neuen Spiel- und Lernmöglichkeiten. Sein neustes Projekt: „Kunst im Stall“ – schweinische Kunst, jugendfrei ab 2 Jahren. Vertreten sind Werke von Pigcasso und so berühmte Schätze wie „Miss Piggy von Willendorf“ und das erste Kunstschwein der Welt „Francois Piétrain“. Wer sich von so viel Frohsinn erholen muss, der kann seine mitgebrachten Speisen an einem der zahlreichen Grillplätze zubereiten, in der „Futterkrippe“ einkehren oder mit einem weißen Schwan über den See gleiten.



Infokasten:
Der Familienpark Sottrum vom 1. April bis zum Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Der Eintritt kostet für Kinder im Alter von zwei bis 14 Jahre 8,50 Euro. Erwachsene zahlen 9,50 Euro und Senioren (über 80) haben freien Entritt. Hunde (inkl. Hundetüte) kosten 0,50 Euro Eintritt.

Familienpark Sottrum
Ziegeleistraße 28
31188 Holle/ OT Sottrum
Telefon (05062) 88 60
www.familienparksottrum.de











Dinsosauerier-Park Münchehagen

Zentrum des Museums ist die „Faehrtenplatte“, das 3500 m2 große Naturdenkmal mit 250 echten Dinosaurierspuren. In der Kreidezeit vor 140 Mio. Jahren lebten in der Region um Hannover riesige Pflanzenfresser und hinterließen ihre Trittsiegel im Schlamm einer flachen Lagune des urzeitlichen Meeres. Die enorme Anzahl und gute Erhaltung dieser Trittspuren ist weltweit bisher einmalig. Die große internationale Bedeutung fuer Wissenschaft und Forschung hat zur Unterschutzstellung als Naturdenkmal gefuehrt. Die in der luftigen Glashalle geschuetzten Faehrten wurden von zwei verschiedenen Arten von Pflanzenfressern erzeugt.
Am 12. Mai 2006 wurden die 77 bedeutendesten Geotope Deutschlands als "Nationaler Geotop" durch die Akademie der Geowissenschaften in Hannover ausgezeichnet. Dazu zaehlt auch der Geotop: "Die Dinosaurierfaehrten bei Muenchehagen".
Hier finden Sie 220 lebensechte Rekonstruktionen der Riesenechsen in Originalgroeße, die vor Jahrmillionen unsere Erde beherrscht haben. 2,5 km langen Rundweg durch parkartige Gelaende mit Picknickplaetzen und Kiosken erfahren Sie alles ueber die faszinierende Entwicklung der Dinosaurier vom Devon bis zum Tertiaer und ihr „ploetzliches“ Verschwinden.

Gigantisch!
Unser groeßtes Modell ist der Saurier, der die Erde erzittern ließ, der Seismosaurus. Er erreicht eine Laenge von 45 m und eine Hoehe von 9 m und ist damit groeßer als ein Doppeldeckerbus! Und unsere "Erdbebenechse" ist das groesste Dinosauriermodell weltweit!

Die Sonderausstellung "ARCHAEOPTERYX: Deutschlands beruehmtestes Fossil" beschaeftigt sich mit der Evolution der "Befiederten Drachen". Und zeigt, dass eine kleine Gruppe fleischfressender Dinosaurier sich zu den heutigen Voegeln weiterentwickelt hat.

Die Sonderausstellung "DAS IGUANODON"
Das Iguanodon - Namensgeber und Star einer Dinosaurier Familie! Benannt ist das Iguanodon nach seinen Zaehnen, die denen des heutigen Leguans (lat. Iguana) aehneln. Das erste Fossil eines Iguanodon wurde 1809 in Suedengland gefunden. Die typischen Zaehne und andere Knochen wurden 1819 entdeckt. Damals wurden die Knochen einem riesigen Saeugetier zugeordnet. In der Ausstellung sehen Sie die Entwicklung dieser "Bueffel" der Kreidezeit von 1809 bis heute.

Sonderausstellung "EVOLUTION DES MENSCHEN"
In der großen Ausstellungshalle am Ende des Rundweges erfahren Sie, was es mit der Evolution des Menschen auf sich hat, wie die Eiszeiten verlaufen sind und wie steinzeitliche Jaeger gelebt und gejagt haben.

Sonderausstellung "DISCOVERING DINOSAURS" und Dinosaurier Schaupraeparationswerkstatt
Nicht verpassen duerfen die Dino-Forscher unsere SCHAUPRAEPARATION, in der echte Dino-Knochen aus riesigen Gesteinsbrocken freilegt werden. Hier stellen wir Ihnen auch die neuesten Forschungsergebnisse unserer eigenen Grabungen im Harz und in Muenchehagen vor (Europasaurus und Camp Iguandon). Dazu gibt es eine Menge zu erforschen! Hier koennen alle Dino-Jaeger das ECHTE Dinosaurierei zum Anfassen, den T-REX- Unterkiefer und viele andere Dinosaurier-Fossilien hautnah erleben.

Der neue Flugsaurier-Berg:
Die Giganten der Lüfte haben im Dino Park ihren eigenen Landeplatz! Sie haben exotische Namen wie Tupuxuara oder Quetzalcoatlus, manche hatten eine Flügelspannweite von bis zu 13 Metern und sie waren die Herrscher der Lüfte in der Dinosaurierzeit: Die Flugsaurier!
In unserer neuen Flugsaurier-Ausstellung präsentieren wir Skelette und Rekonstruktionen der urzeitlichen Flieger. Erfahre wie die urzeitlichen Flieger jagten und den Luftraum in der Dinozeit unsicher gemacht haben. Waren sie eher schwerfällige Gleiter? Oder doch wendige Flugkünstler? Finde es heraus! Auf dem neuen „Flugsaurier-Berg“ im Dino Park Münchehagen!

Der neue Urmeertunnel:
Taucht ein in die faszinierende Welt der Urmeere! Das erste Leben auf unserer Erde entstand vor ca. 540 Millionen Jahren im gigantischen Urozean. Genau hier beginnt unsere Zeitreise zurück ins Urmeer! In unserem neuen 175 qm großen Urmeertunnel erwarten Euch riesige Tintenfische und gigantische Seeskorpione. Meeresgeräusche und Spezialeffekte sorgen für ein echtes „Unterwasser-Gefühl“ ! In den Tunnelgängen sind überall original Fossilien ausgestorbener Meeresbewohner versteckt, Skelette von Raubfischen und versteinerte Ammoniten warten darauf von Dir entdeckt zu werden! Komm und erlebe das Urmeer hautnah! Im neuen Urmeer-Tunnel im Dino Park Münchehagen!

Infokasten:
Der Dinosaurier-Park in Münchehagen ist vom 19. März bis 6. November täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Auch an Sonn- und Feiertagen.

Der Eintritt kostet dür Kinder im Alter von vier bis 12 Jahre 9 Euro, Jugendliche ab 13 Jahren und Erwachsene zahlen 10,50 Euro. Das Parken ist kostenfrei.

Dinosaurier-Park Münchehagen GmbH & Co.
Alte Zollstraße 5
31547 Rehburg-Loccum
Telefon (05037) 2073
www.dinopark.de










Rasti-Land

Egal ob für Kinder, für die ganze Familie oder mit Action pur: Bei den Attraktionen im Rasti-Land ist für Jeden etwas dabei!
Rafting-Bahn
Nervenkitzel der ganz besonderen Art verspricht eine Fahrt mit der Rafting-Bahn! Mit großen Rundbooten geht`s ins 500 Meter lange Abenteuer. Und hier jagt ein Highlight das nächste: Vom überdimensiolanen Strudel führt die Fahrt durch einen langen Tunnel, durch einen riesigen Wasserfall zurück ins Tageslicht und anschließend durchs Reich des T-Rex mit vielen Spezialeffekten und Überraschungen! Ein Erlebnis in sprudelndem Wildwasser, das Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten!
Das Reich des T-Rex
Die Dinosaurier sind los im Rasti-Land – und was das bedeutet, können Sie bei uns hautnah miterleben! Begegnen Sie den „Stars der Urzeit“ nicht nur zu Lande, sondern auch zu Wasser und in der Luft! Eine der spannenden Action-Szenen: Erleben Sie den Kampf eines verzweifelten Triceratops-Weibchens um das Leben ihrer gerade schlüpfenden Jungen! Ein fleischfressender Tyrannosaurus Rex hat die Dino-Eier entdeckt und will sie mit aller Macht in seinen Besitz bringen. Einer von vielen Kämpfen auf Leben und Tod, wie sie in der Kreidezeit zwischen diesen Dinosauriern tatsächlich stattgefunden haben...
Wasserschlacht
Die Wasserschlacht ist die perfekte Möglichkeit, sich bei Sonnenschein etwas Abkühlung zu verschaffen - oder eher den anderen. Denn nachdem Sie zu viert eines der Rundboote bestiegen haben, geht sie auch schon los, die große Wasserschlacht. Jeder Mitfahrer hat vor sich eine Wasserkanone, mit der er die anderen Boote auf dem Kanal mächtig nass spritzen kann. Also noch schnell etwas Zielwasser trinken und dann ab ins Vergnügen!
Wildwasserbahn
Große Spannung verspricht die Wildwasserbahn. Wer im Einbaum Platz genommen hat, den erwartet - zunächst - eine ganz gemütliche Bootspartie. Mit der Ruhe schlagartig vorbei ist es dann allerdings beim ersten der beiden Stürze. Aus 3,5 Metern Höhe schießt der Einbaum in sprudelndes Wildwasser. Doch das war nur ein erster "Vorgeschmack", denn schon baut sich vor den Kanuten das nächste 10 Meter hohe Hindernis auf. Da hilft nur noch "Augen zu" und dann mit Schwung hinunter in die Tiefe!
Go-Karts
Einmal wie Michael Schumacher durch die Kurven flitzen... Spätestens seit bekannt ist, dass die Karriere des berühmten Formel-1-Fahrers auf der Kartbahn seines Vaters begann, ist das Go-Kart-Fahren der Hit speziell bei den jugendlichen Besuchern. Für sie steht im Rasti-Land eine 1a-Strecke zur Verfügung, auf der sie ihre Rennfahrerqualitäten nach Lust und Laune erproben können. Für Freunde und Familie gibt es eine kleine Tribüne, von der aus sie das Geschehen auf der Rennpiste genau verfolgen können. Und ein ganz wichtiger Hinweis: Im Rasti-Land kostet nicht jede Runde bares Geld, sondern ist voll mit im Eintrittspreis enthalten. Direkt nebenan befindet sich die Go-Kart-Bahn für Zweisitzer! Die schicken Flitzer bieten Platz für Rennspaß im Doppelpack: Jetzt sind die Kids mit von der Partie! Wir wünschen den Nachwuchs-Schumis (und ihren Papas und Mamas) viel Vergnügen auf der neuen Rennstrecke!
Kiddie-Land
Ein Riesenspaß für alle, die vom Klettern, Rutschen und Toben einfach nicht genug bekommen können, ist das "Kiddie-Land". Hinter diesem Zauberwort verbirgt sich ein kunterbuntes Rutschenparadies. Eine Tunnelrutsche, verschiedene Rutschbahnen, eine Rampe mit Haltetau, Sandspielgeräte, ein kleiner Aussichtsturm und und und... Das "Kiddie-Land" bietet alles, was zu einem richtig tollen Abenteuerspielplatz dazugehört. Beim kreativen Spielen können die Jüngsten ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Konstruiert und gebaut wurde die Spiellandschaft von einem der führenden Hersteller von Spielplatzgeräten in Europa. Da versteht es sich von selbst, dass nicht nur bei den verwendeten Materialien, sondern auch in Sachen Sicherheit auf Qualität geachtet wurde. Beste Voraussetzungen für unbeschwertes Vergnügen im "Kiddie-Land"…

Infokasten:
Das Rasti-Land hat vom 2. bis 15. April nur samstags und sonntags von 10.30 bis 17 Uhr geöffnet. Ab dem 16. April ist dann wieder täglich geöffnet.

Kinder unter drei Jahre haben freien Eintritt. Der Eintritt kostet für Kinder im Alter von drei bis elf Jahre 17,50 Euro, besucher ab 12 Jahre zahlen 19,50 Euro.

Rasti-Land GmbH
Quanthofer Straße 9
31020 Salzhemmendorf
(05153) 94070
www.rasti-land.de