Stifterfest Nr. 7 mit C.A. Bartmer

Wann? 05.04.2013 18:00 Uhr

Wo? Kirchenzentrum, Hinter der Kirche 1, 38723 Seesen DE
Carl-Albrecht Bartmer. (Foto: bo)
Seesen: Kirchenzentrum |

Seesen. Die Stiftung „Kirche in unserer Zeit“ lädt zum mittlerweile siebten Stifterfest ein. Am 5. April wird der Präsident des DLG einen Vortrag zum Thema „Moderne Landwirtschaft im Lichte christlicher Ethik“ halten. Das Stifterfest, das im Seesener Kirchenzentrum stattfindet, beginnt mit einer Andacht in der St.-Andreas-Kirche um 18 Uhr.
Das Thema ist aufgrund der jüngsten Lebensmittel-Skandale brandaktuell. Das bedingungslose Streben nach Gewinnoptimierung artet immer mehr in Richtung einer gewissenlosen Unmoral aus. Umso wichtiger ist es daher, wieder nach Werten und Normen zu fragen, die eine demokratisch aufgestellte Gesellschaft im Innern zusammenhält. Der christliche Glaube hält hier wesentliche Antworten bereit.
Der Redner Carl-Albrecht Bartmer, seit 2006 Präsident DLG e.V., wurde 1961 in Thuine/Emsland geboren. Im Anschluss an eine landwirtschaftliche Lehre studierte er von 1984-89 Agrarwissenschaften an der Georg-August-Universität in Göttingen. Nach dem Studium war er zwei Jahre als Verwalter auf einem Saatzuchtbetrieb in Schleswig-Holstein tätig. Seit 1991 bewirtschaftet Carl-Albrecht Bartmer einen Ackerbaubetrieb in Sachsen-Anhalt, der sich seit 1735 bis zum Ende des 2. Weltkrieges im Familienbesitz befand. Carl-Albrecht Bartmer ist verheiratet und hat vier Kinder.
Durch diese enge Verzahnung von hoher, weitreichender Verantwortung in der Gesellschaft und der basisbezogenen, praktischen Berufserfahrung und -Ausübung darf man zu Recht einen sehr eloquenten und hochinteressanten Vortrag erwarten. Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V.) wurde im Jahr 1885 von Max Eyth gegründet. Heute ist sie mit über 24.000 Mitgliedern eine der vier Spitzenorganisationen der deutschen Agrar-und Ernährungswirtschaft. Die DLG verfolgt das Ziel, wissenschaftliche Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen. JK

Die Stiftung „Kirche in unserer Zeit“ lädt zum mittlerweile siebten Stifterfest ein. Am 5. April wird der Präsident des DLG einen Vortrag zum Thema „Moderne Landwirtschaft im Lichte christlicher Ethik“ halten. Das Stifterfest, das im Seesener Kirchenzentrum stattfindet, beginnt mit einer Andacht in der St.-Andreas-Kirche um 18 Uhr.
Das Thema ist aufgrund der jüngsten Lebensmittel-Skandale brandaktuell. Das bedingungslose Streben nach Gewinnoptimierung artet immer mehr in Richtung einer gewissenlosen Unmoral aus. Umso wichtiger ist es daher, wieder nach Werten und Normen zu fragen, die eine demokratisch aufgestellte Gesellschaft im Innern zusammenhält. Der christliche Glaube hält hier wesentliche Antworten bereit.
Der Redner Carl-Albrecht Bartmer, seit 2006 Präsident DLG e.V., wurde 1961 in Thuine/Emsland geboren. Im Anschluss an eine landwirtschaftliche Lehre studierte er von 1984-89 Agrarwissenschaften an der Georg-August-Universität in Göttingen. Nach dem Studium war er zwei Jahre als Verwalter auf einem Saatzuchtbetrieb in Schleswig-Holstein tätig. Seit 1991 bewirtschaftet Carl-Albrecht Bartmer einen Ackerbaubetrieb in Sachsen-Anhalt, der sich seit 1735 bis zum Ende des 2. Weltkrieges im Familienbesitz befand. Carl-Albrecht Bartmer ist verheiratet und hat vier Kinder.
Durch diese enge Verzahnung von hoher, weitreichender Verantwortung in der Gesellschaft und der basisbezogenen, praktischen Berufserfahrung und -Ausübung darf man zu Recht einen sehr eloquenten und hochinteressanten Vortrag erwarten. Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V.) wurde im Jahr 1885 von Max Eyth gegründet. Heute ist sie mit über 24.000 Mitgliedern eine der vier Spitzenorganisationen der deutschen Agrar-und Ernährungswirtschaft. Die DLG verfolgt das Ziel, wissenschaftliche Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen.