„Zu schade für den Müll“-Basar der ASF

Wann? 04.05.2013 10:00 Uhr bis 04.05.2013 12:30 Uhr

Wo? Bürgerhaussaal, Jacobsonplatz 1, 38723 Seesen DE
Seesen: Bürgerhaussaal | Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen in Seesen (ASF) lädt alle Bürgerinnen und Bürger am kommenden Samstag, 4. Mai, in der Zeit von 10 bis 12.30 Uhr zum „Zu schade für den Müll“-Basar in den Bürgerhaussaal am Jacobsonplatz ein. Die Anlieferung der gespendeten Gegenstände kann einen Tag zuvor, am Freitag, 3. Mai, in der Zeit von 15 bis 17 Uhr erfolgen. Tatkräftige Unterstützung wird den ASF-Frauen dieses Mal nicht nur durch Dirk Schacht von der Kreisabfallwirtschaft Goslar, sondern auch durch den Landratskandidaten Thomas Brych zu Teil, der an beiden Tagen vor Ort sein wird, um auch direkt mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Wie gewohnt werden die angelieferten Waren kostenlos abgegeben. Von den „Schnäppchenjägern” indessen wünschen sich die Damen eine Spende in selbst zu bestimmender Höhe in die Sammelbüchsen. Die Organisatorinnen bitten außerdem darum, nur gut erhaltene und saubere Gebrauchsgegenstände abzugeben. Wie die Erfahrung der Vergangenheit zeigt, achten die Besucher des Basars darauf, funktionsfähige und unbeschädigte Gegenstände zu erhalten. Die „Lieferanten“ werden daher herzlich gebeten, die von ihnen zur Abgabe vorgesehenen Gegenstände vorab selbst kritisch zu begutachten – die Gegenstände sollten doch in der Tat zu schade für den Müll sein und dem neuen Besitzer noch von Nutzen sein. Für den Basar werden angenommen: Bekleidung für Kinder und Erwachsene, Haushaltswäsche, Haushaltsgegenstände, Geschirr, Werkzeug, Topfblumen, Bücher und Spielwaren, Kinderwagen und ähnliches, Schuhe/Stiefel, Schulranzen, Handtaschen und Koffer. Größere Gegenstände wie Möbel, Fahrräder, Stehlampen, Wintersportausrüstungen und ähnliches können auch über die Pinnwand angeboten werden. Fernsehgeräte, Computer und Bildschirme sind ebenso über einen Aushang anzubieten. Leider können Gegenstände, die unter die Rubrik Sondermüll fallen, sowie Kühl- und Gefrierschränke ausdrücklich nicht angenommen werden. Für die kleine Verschnaufpause vom Stöbern, gibt es auch wieder die Möglichkeit Kaffee, Kaltgetränke, belegte Brötchen und leckeren Kuchen zu genießen. Die eingeworbenen Spenden werden wieder für soziale Projekte in und um Seesen weitergegeben. Für weitere Fragen steht Bettina Lechthaler-Schiedt, unter der Telefonnummer (05381) 490894, ab 19.30 Uhr zur Verfügung.