Zwischen Orient und Okzident

Wann? 08.05.2013 19:30 Uhr

Wo? St.-Andreas-Kirche, Vor der Kirche, 38723 Seesen DE
Seesen: St.-Andreas-Kirche |

Konzert mit dem Ensemble „Les Seraphines“ und der Mädchenkantorei an St. Andreas

Zu einem besonderen Konzert „zwischen Orient und Okzident“ wird am Mittwoch, 8. Mai, um 19.30 Uhr in die St.-Andreas-Kirche zu Seesen eingeladen. Zu erleben sein werden das Ensemble „Les Seraphines“ sowie die Mädchenkantorei an St. Andreas.
Die Musik und die Arrangements dieses Konzerts stammen von Bettina Hartl. Die Komponistin und Musikerin erforscht außergewöhnliche Klangphänomene zweier bedeutender Strömungen der Musikgeschichte und experimentiert mit deren unterschiedlichen Wirkungsweisen in ihrer Sprache.
Ihre Inspirationsquellen reichen von den Ursprüngen der europäischen Kunstmusik und Kirchenmusik über die Wurzeln nordindischer klassischer Musik bis hin zur gegenwärtigen tonalen Musik. So vereint sie ihre eigene „barockisierte“ Musik mit neuen Arrangements beispielsweise eines Claudio Monteverdi oder Heinrich Ignaz Franz Biber und stellt sie ihren, der indischen und persischen Sufi-Musik nachempfundenen Kompositionen gegenüber.
In der Verbindung von „Ost und West“ sieht sie vor dem Hintergrund unseres heutigen Bewusstseins einen Ansatz für eine „ganzheitlichere“ Musik.
Ausführende an diesem Abend werden sein: Bettina Hartl (Bandoneon, Gesang, Klavier), Romy Nagy (Violoncello, Gesang, Tanpura), Manfred Preis (Klarinette, Bassklarinette), Marco Reiß (Violine) und Andreas Pasemann (Orgel). Der Eintritt kostet zwölf Euro, ermäßigt acht Euro.
Weitere Informationen zu dem Ensemble im Internet unter www.lesseraphines.de