1. Nordharzklasse: Licht und Schatten im Abstiegskampf der Unioner

Phasenweise ist es dem Spiel nicht anzumerken, dass Unioner mit einem Spieler weniger auf dem Platz stand.

SV Union Seesen unterlag am 1. Mai in Unterzahl dem SV Hahndorf mit 1:7. Unions Ersatz-Keeper parierte Foulelfmeter und hielt damit das Spiel in der ersten Halbzeit offen.

Bereits am Mittwoch empfing der SV Union Seesen den Tabellen-zehnten aus Hahndorf. Ein lösbare Aufgabe für das Team um Trainer Dieter Pavlidis und Kai Rocke, wären da nicht die vielen großen- und kleinen Personalprobleme bei den Unionern. So liefen am 1. Mai nur 10 - statt 11 Spieler auf, um für Union gegen den Abstieg zu kämpfen. Diese Spieler zeigten Gesicht und waren bereit in eine Partie über 90-Minuten zu gehen, die bereits auf Grund der Unterzahl unter einem schlechten Stern stand. Immer wieder sind es einzelne Glanzlichter die bei Union für helle Momente sorgen. Sei es Jesus del Pino mit guten Einzelaktionen in der gegnerischen Hälfte, Ersatz-Torwart Selcuk Sahin mit einem gehaltenem Foulelfmeter oder das tolle Kopfballtor von Oktay Ok zum Anschlusstreffer in der zweiten Halbzeit.

Schatten überwiegte am Mittwoch vor heimischem Publikum. Taktische Anweisungen des Trainer-Duos wurden nicht konsequent umgesetzt und auch der letzte Biss beim Nachsetzen fehlte. Die letzte Entschlossenheit etwas zu reißen, war nicht jedem Spieler anzusehen und auch die Abseitsfalle griff nur selten. So wundert es nicht, dass Union mit einem 0:3 Rückstand in die Pause ging und am Ende trotz vieler heller Momente aus Einzelaktionen, mit 1:7 unterlag. Den Kampf gegen den Abstieg kann man auf diese Weise nicht gewinnen. Spieler und Trainer-Duo kennen die Schwachstellen im Spiel und der eigenen Mannschaft. Bleibt nur die Frage offen, ob es den Unionern noch gelingen wird aus diesem Wissen Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Die nächste Chance dazu haben die Unioner bereits am Sonntag, den 5. Mai um 11 Uhr gegen die zweite Mannschaft vom SV Neuwallmoden auf heimischen Terrain.

Für Union spielten: Selcuk Sahin, Jan Rohkamm, Jesus del Pino Aragon, Marcel Galuska, Christian Mediavilla, Andre Galuska, Uwe Weper, Oktay Ok, David Mediavilla, Umut Defli und Karsten Brüning.