1. Nordharzklasse: Union unterliegt im Mittwochsspiel der TSG Wildemann

Im vierten Punktspiel der Saison trennten sich der SV Union Seesen und die TSG Wildemann mit 3:5. Mit 4 Treffern ist Max Knyrim aus Wildemann der Matchwinner.

Am Mittwochabend empfingen die Kernstädter vom SV Union Seesen die Oberharzer aus Wildemann zum Punktspiel. Etwas früher als angesetzt startete die Begegnung bereits um 18.10 um das Spiel noch mit Tageslicht beenden zu können. Auf Seiten vom SV Union Seesen ging es optimistisch in die Partie, auch wenn der so wichtige Mann außerhalb des Platzes – in Gestalt des Trainers Jörg Müller – fehlte. Co Trainer Michael Kutscher hatte das Team auf den Gegner eingestimmt und musste auf die beiden Stammspieler Marcel Galuska und Elmir Isic verzichten. Den besseren Start erwischte das Team aus Wildemann, welches bereits in der 3. Minute zum 0:1 aus Unionsicht einschoss. Bis zur 18. Minute versuchten die Unioner das Spiel unter Kontrolle zu bringen, doch obwohl Alexander Bause zum 1:1 ausgleichen konnte, legte der Gast 14 Minuten später zum 1:2 nach. Beide Treffer für die Gäste erzielte Max Knyrim. Und es wunderte nicht, dass auch das 1:3 wieder von Knyrim erzielt wurde. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. Nach der Pause versuchten die Kernstädter wieder ins Spiel zu finden, was am Mittwoch nur selten gelang. Auf Seiten der Unioner war es der Tag von Alexander Bause, der in der 55. Minute das Spiel mit dem 2:3 Anschlusstreffer wieder offen gestaltete. Doch das konnte Max Knyrim nicht auf sich sitzen lassen und legte nochmal zum 2:4 vor. Damit war der zwei Tore Abstand wieder hergestellt. Wieder liefen die Unioner dem positiven Ergebnis hinterher und daran änderte auch der Treffer von Leon Steinhoff in der 67. Minute zum 3:4 nicht mehr viel, denn am Ende durften die Gäste mit dem 3:5 noch Kai Schlüter auf die Torschützenliste setzen und den Unionern die drei Punkte entführen. Licht und Schatten begleiten im Augenblick das Spiel der Unioner. Mit mageren 3 Punkten steht man nur einen Tabellenplatz vor den drei Abstiegsrängen entfernt, die momentan vom FC Othfresen II, dem VfL Oker II und dem SV Upen belegt werden. Schon am Sonntag müssen die Unioner zur TSG Bad Harzburg II reisen, die im Augenblick auf dem achten Tabellenrang stehen.