1. Nordharzklasse: Unioner holen Kantersieg im Kellerduell

Leon Steinhoff erzielte das 2:0 in der 35. Spielminute.

Mit 8:1 gewann der SV Union Seesen am Sonntagnachmittag das Kellerduell gegen die Reserve vom VfL Oker. Nach der Pleite gegen den Tabellenführer am vergangenen Wochenende meldeten sich die Kernstädter mit einem Kantersieg zurück.

Obwohl es für den VfL Oker um den Abstieg ging hatten sich die Unioner vorgenommen nichts zu verschenken. Hatte man doch selbst noch nach dem schlechten Abschneiden am vergangenen Wochenende einiges wieder Gut zu machen. Entsprechend motiviert gingen die Kernstädter in die Partie. Schon der erste Angriff war von Erfolgt gekrönt. Nach nur 56 Sekunden schlug der Ball das erste Mal im Netz der Gäste aus Oker ein. Nach gutem Zuspiel von Jan Rohkamm verwandelt Alexander Bause zum 1:0 für die Unioner. Dann brauchten die Unioner über eine halbe Stunde um wieder Jubeln zu können. Leon Steinhoff erzielt mit seinem Treffer die 2:0 Führung für die Seesener. Nur sieben Minuten später baut Sascha Richmann die Führung auf 3:0 aus. Wieder hatte Jan Rohkamm die perfekte Flanke geschlagen, die Sascha Richmann eiskalt verwertete. Mit diesem Zwischenstand ging es in die Kabinen. Den schnellen Gegentreffer in der ersten Minute hatten die Gäste schnell verdaut. Die beiden weiteren Treffer noch vor der Pause lagen da schon schwerer in den Beinen.

Nach der Pause kamen die Unioner wieder besser in die Partie als die Gäste. Auch hier lag ein schnelles Tor in der Luft, doch auch am Sonntag nutzen die Unioner nicht alle Chancen. In der 50. Minute war es dann Abdullah Bas der zum 4:0 einschoss. Auch die Gäste hatten Chancen um zu verkürzen und eine davon nutzen die Gäste nach einer Ecke per Kopf zum 4:1 Anschlusstreffer. In der 63. Minute legte Abdullah Bas nochmal einen Treffer zum 5:1 nach. Resignation machte sich breit, auch weil das Ergebnis vom SV Upen bekannt wurde. Diese konnten sich in Othfresen mit 1:2 durchsetzen und so wieder die Okeraner auf den Abstiegsplatz schieben. In der Partie in Seesen war aber für die Okeraner auch nichts mehr zu holen. Die Kernstädter machten nun was sie wollten, liefen sich aber immer wieder im Abseits fest. In der 65. Minute erzielte Munir Elamin sein erstes Pflichtspieltor für die Unioner und brachte damit sein Team mit 6:1 auf die Siegerstraße. Auch Emre Öksüz reihte sich in die Liste der Torschützen ein. Auch für ihn war es seit langer Zeit wieder ein Pflichtspieltor für sein Team. Den Abschluss zum 8:1 Erfolg sicherte sich der Kapitän Sascha Richmann selbst. Nach guter Vorarbeit von Abdullah Bas erzielte er das letzte Tor in dieser Partie.

Am nächsten Sonntag reisen die Seesener zum SV Upen während die Okeraner gegen Bredelem bestehen müssen. Damit entscheidet sich der Abstieg zwischen Oker und Upen erst am letzten Spieltag.

Für den SV Union spielten: Benedikt Chromik– Emre Öksüz, Munir Elamin, Leon Steinhoff, Jan Rohkamm, Jan Tönskämper, Sascha Richmann, Justin Neumann, Yusuf Özgör, Kai Kittel, Alexander Bause, Jonas Schnelle, Abdullah Bas und Tobias Keck.