1. Nordharzklasse: Unioner siegen gegen Bornhausen mit 3:1

In einer Partie mit vielen Zweikämpfen gewann der SV Union Seesen mit 3:1 vor heimischer Kulisse.
 

Beim Sonntags-Derby zwischen dem SV Union Seesen und dem MTV Bornhausen holten die Unioner die ersten drei Punkte nach der Winterpause. In einer Torchancen reichen Partie dominierten die Kernstädter das Spiel von Anfang an mussten jedoch bis zum Treffer von Leon Steinhoff in der 89. Minute um die drei Punkte zittern.

Es war das perfekte Wetter zum Fußball spielen und erst recht das perfekte Wetter für ein Derby. Nach dem 7:3 Erfolg aus der Rückrunde in Bornhausen, wollten die Unioner auch im Rückspiel die drei Punkte einfahren. Pünktlich um 11 Uhr pfiff der unparteiische Schiedsrichter Durmus Yavuzey das Punktspiel an. Den besseren Start erwischten die Hausherren vom SV Union Seesen, die bereits in der 13. Minute durch den Treffer von Ahmed Rizk mit 1:0 in Führung gingen. Union war zu diesem Zeitpunkt die dominierende Mannschaft. Bis zur Halbzeit zeigten sich die Hausherren bemüht einen weiteren Treffer zu erzielen, doch sie scheiterten an der mangelnden Chancenverwertung. Auch die eine – oder andere Schiedsrichterentscheidung war nicht unbedingt glücklich aus Sicht der Unioner, aber die Entscheidungen verteilten sich am Ende gut verteilt auf beide Teams. Auch der Gast aus Bornhausen hatte Möglichkeiten zum Ausgleich, aber auch da wollte der Ball nicht über die Tor-Linie. Die hochkarätigen Möglichkeiten blieben aber auf Seiten der Unioner, die jedoch alle samt nicht nutzten. Nach Torchancen hätte die Heim-Elf von Trainer Jörg Müller bereits mit 4 Toren Differenz führen müssen. Mit einem mageren 1:0 aus Sich der Kernstädter ging es jedoch in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel wirkte der Gast aus Bornhausen etwas frischer als in den ersten 45 Minuten, doch das Mekadmi Team konnte das Spiel nicht drehen. Wieder bekamen die Unioner mehr Spielanteile und erspielten sich gute Torchancen, die jedoch großzügig vergeben wurden. In der 66. Minute wieder einer dieser spielerisch wertvollen Angriffe über die rechte Seite. Ahmed Rizk spielte den Pass in die Tiefe auf Leon Steinhoff, der direkt in den Strafraum lief und im spitzen Winkel auf den Bornhäuser Keeper steuert. Mit dem notwendigen Auge für den mitgelaufenen Union-Kapitän in der Mitte musste er nur noch den Ball rüber schieben. Abdullah Bas nutzte die gute Vorlage zum 2:0 Treffer für den SV Union Seesen. Jetzt schien der Knoten bei den Unioner geplatzt, doch nur fünf Minuten später in der 71. Spielminute verkürzte Alexander Kühl für den MTV Bornhausen auf 2:1. Damit ging das Zittern für die Hausherren und Zuschauer weiter. Sollte es am Ende nicht für drei Punkte reichen und man sich wegen der mangelnden Chancenausbeute mit nur einem – oder garkeinen Punkt zufrieden geben müssen? Für den SV Union Seesen ging es bereits im ersten Spiel nach der Winterpause um den Nichtabstiegkampf und da wären aus Union-Sicht drei Punkte sehr wichtig. Bis in die 89. Minute blieb die Partie offen, bis Leon Steinhoff seine starke Tagesleistung mit seinem Treffer zum 3:1 krönte. Damit gingen die Unioner am Ende verdient als Sieger vom Platz. Das Team aus Bornhausen blieb am Sonntag weit unter seinen Möglichkeiten. Am kommenden Sonntag bleibt der SV Union Seesen spielfrei während auf Bornhausen zu Hause das nächste „Derby“ gegen die SG Lutter/Hahausen wartet.

Für Union spielten: Tarek Sosna, Leon Steinhoff, Munir Elamin, Jonas Schnelle, Sascha Richmann, Achmed Rizk (89.Minute Oktay Ok), Abbdullah Bas, Sehmus Savgat, Sebastian Müller, Marcel Rottler und Alexander Bause.

Start-Elf MTV Bornhausen: Imad Omeirat, Tobias Frost, Malik Mekadmi, ChrisWittenberg, Jens Brandes, Alexander Kühl, Felix Lüders,Vincent Langer, Andreas Frank, Jonas Vogler und Norman Bach.