1:3 – SV Union Seesen 03 unterliegt im Derby gegen kampfstarke Bornhäuser

Christian Borowsky vom MTVBornhausen treibt das Leder nach vorn. Die Unioner waren meist einen Schritt langsamer als die Gäste vom MTV.

1. Nordharzklasse: Malik Mekadmi, Felix Lüders und Lars Sommerfeld treffen für den MTV

Es sind die feinen Unterschiede, die den Union Seesen gegenwärtig von seinen Gegnern trennen und die erneut für eine Niederlage sorgten. Der MTV Bornhausen war in den Zweikämpfen eindeutig engagierter, zeigte das reifere Spiel und machte weniger Fehler. Am Ende siegten die Gäste im Derby mit 3:1, auch deshalb, weil ihnen die Hausherren diesen Sieg förmlich aufdrängten.
Es war eine äußerst faire Partie, die durch einen von Beginn an dominierenden MTV beherrscht wurde. Union agierte ängstlich und mit hoher Fehlerquote im Spielaufbau. Schon in den Anfangsminuten wurde erneut deutlich, dass zahlreiche Union-Akteure kämpferisch, aber auch spielerisch einfach nicht mithalten können. Dazu kommt dann auch noch fehlende Cleverness, denn erneut verursachte Selcuk Sahin einen völlig überflüssigen Elfmeter, den Malik Mekadmi absolut sicher verwandelte und seine Farben in der 35. Minute mit 1:0 verdient in Führung brachte. Das gab den Gästen weitere Sicherheit, die aber in der Schlussminute des ersten Durchganges dann doch gestört wurde. Jesus del Pino konnte mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze MTV-Torwart Meikel Lüders überwinden und schaffte mit dem Pausenpfiff den 1:1 Ausgleich.
Nach dem Wechsel kam Union besser ins Spiel, so dass der MTV sich nun seinerseits doch deutlich mehr wehren musste. Dennis Mroz für Dominik Eberwien brachte mehr Sicherheit in der Abwehr und auch nach vorn konnte Mroz Akzente setzen. Bei einem Brandes-Freistoß war Ali Salman zur Stelle und hielt sein Tor sauber. Im Gegenzug mussten Jesus del Pino und Ozan Defli die Führung für Union erzielen, scheiterten aber beide kläglich (60.). Genau in diese von Union nun etwas dominanter gestaltete Spielphase leisteten sich die Hausherren einen Aussetzer in der Abwehr, den Felix Lüders eiskalt ausnutzte. Weder Daniel Silvestrini noch Selcuk Sahin machten Anstalten, Lüders am Schuss zu hindern und der hatte keine Mühe, das 2:1 für den MTV zu erzielen. Damit war das Spiel faktisch schon entschieden, denn die Mannschaft um Kapitän Selcuk Dakilinc musste in der 80. Minute auch noch das 3:1 durch Lars Sommerfeld hinnehmen. Einen weiteren Treffer verhinderte Ali Salman mit Glanzparade (84.) Union-Trainer Jens Grupe hatte sich kurz vor dem 3:1 selbst eingewechselt, um mehr Druck im Angriff zu erzeugen. Das gelang auch, aber die sich bietenden Gelegenheiten zur Resultatsverbesserung für Ozan Defli (85.) und Jens Grupe mit einem Pfostenschuss in der 89. Minute konnten nicht genutzt werden. Am Ende siegte der MTV Bornhausen verdient mit 3:1, weil er einfach eine viel geschlossenere Mannschaftsleistung bot als die Unioner. Die mussten erneut zur Kenntnis nehmen, dass es ohne absoluten Einsatz aller Spieler nicht reicht. Damit bewahrheitet sich die in der Vorschau auf dieses Spiel gewagte Prognose, dass die Begegnung über den Kampf entschieden wird. Da war der MTV im Vorteil und gewinnt wichtige drei Punkte.

SV Union Seesen: Ali Salman, Marcel Galuska, Selcuk Sahin (75. Sebastian Schendel), Jesus del Pino, Alex Justus (79. Jens Grupe), Jonas Schnelle, Dominik Eberwien (46. Dennis Mroz), Daniel Silvestrini, Ozan Defli, Umut Defli und Selcuk Dakilinc

MTV Bornhausen: Meikel Lüders, Daniel Kosenkranius, Malik Mekadmi, Christian Borowsky, Jens Brandes, Imad Omeirat (75. Markus Brodthage), Felix Lüders, Lars Sommerfeld (85. Dennis Schoon), Alexander Kuehl (23. Maik Simizek), Ersin Cankur und Hilmi Chorfene.