14 Goldmedaillen für den SV Union Seesen

Die Seesener Bogenschützen schnitten bei den Kreismeisterschaften in der heimischen Halle sehr erfolgreich ab.

Bogenschützen räumen bei den Kreismeisterschaften ab

Letzten Sonntag fanden sich 27 Bogenschützen des Kreisschützenverbands Goslar im Seesener Schulzentrum ein, um ihre Meister zu küren. Die Ergebnisse dienen wie immer auch der Qualifikation zur Landesmeisterschaft und wie immer wird basierend auf den Vorjahreslimits bereits mutig spekuliert, wer zur LM fahren wird. Hier ist dieses Jahr allerdings Vorsicht geboten, denn durch die Klassenaufstiege einiger Schüler des SV Union Seesen, ist für sie der einstige Leistungsüberhang deutlich geschmolzen. Für einige Garanten der vergangenen Saison wird es sogar mächtig eng werden.
Tickets für die LM in Bad Fallingbostel sind für Lara Hermanns (475/SBw), Hagen Leopold (520/JC), Marian (490/SC) und Silvia Lüders (506/D), sowie Bärbel Thamhayn (527/DA), Ludwig Zimmer (546/A) und Rolf Stoedter (557/AC) aber bereits gebucht. Die Kreismeister überzeugten mit sehr guten Ergebnissen. Vizemeister Michael Martin darf wegen persönlicher Bestleistung von 510 Ring mit etwas Glück eine Karte nachlösen, vielleicht auch seine Tochter Vanessa (438/SAw). Für den LM Vorjahres-Doppelchampion Niklas Martin (380/SB) muss wohl ein Platz in den Zuschauerrängen gefunden werden, denn die klassenbedingt um 20 Zentimeter geschrumpfte Trefferfläche hat er diesmal nicht zentral, sondern mehr flächendeckend ausgenutzt. Gewiss ist, die einzig maßgeblichen Limits für das Jahr 2013 werden kurz vor Weihnachten bekannt gegeben und solange ist ohnehin alles ein Stück weit Spekulation und der Hoffnung noch ein wenig Raum gegeben.
Mit Blick auf die Kreismeisterschaft an sich, findet man Meisterin Sophie Hepe (322/Jw) ebenfalls mit Bestleistung zu Papier stehen und das gleich zweimal. Die Realschülerin, Jahrgang 1997, musste zur Teilnahme zwar erst überredet werden, aber durch ihre Zusage konnte der SV Union mit Aufstellung von Dorian Lüders (2/419/J), der übrigens auch Bestleistung schoss, und Jan Hermanns (469/J) erstmals eine Jugendmannschaft melden, die sich nun Kreismeister nennen darf. Per Mannschaftsergebnis Schützen zur LM zu bringen, hat allerdings noch nie funktioniert, wenn nicht ohnehin mindestens zwei Einzelqualifikationen vorliegen. Das sieht bei der Seesener Compoundmannschaft nicht anders aus. Das Team um Meister Rolf Stoedter, mit Andreas Basch (2/538/AC) und Jürgen Salewski (3/531/AC), wollten es aber zumindest versucht haben. Damit überhaupt so geschossen werden konnte, hatte sich zuvor Wilfried Falk bereit erklärt im „Multitasking“ Schießleiter und Kampfrichter zu sein, der nebenbei auch noch die Ampel steuerte. Denn auch Kreisbogenreferent Holger Rohrbeck vom Goslarer SC stand mit an der Schießlinie und qualifizierte sich mit 558 Ring sicher für die Landesmeisterschaft.
Unions Pressewart Winfried Falk kritisierte, dass der Kreisschützenverband die zu vergebenen Medaillen nicht vorrätig hatte: „Ansonsten war es eine durchaus gelungene Veranstaltung, auf die man mit der feierlichen Siegerehrung hätte zurückblicken können. So bleibt einmal mehr die Frage offen, ob man auf Kreisebene heutzutage nur noch antritt, um Qualifikationen für Höheres zu erlangen. Jetzt liegt es wieder einmal an den Vereinen, selbst einen angemessenen Rahmen zu finden, um die Meister gebührend zu ehren.“ Die gesamte Ergebnisliste ist auf der vereinseigenen Internetseite www.sv-union-seesen-03.de hinterlegt. Besonders die Compounder Thomas (1/566/SC) und Gregor Meffert (3/555/SC) aus Groß Döhren sowie Marcus Wollentin (2/562/SC) aus Goslar haben auch Topergebnisse geschossen, die für die Qualifikation absolut sicher reichen werden.