2. Nordharzklasse: MTV Seesen holt Remis in Langelsheim

Der zweimalige Torschütze Alexander Bause, hier gleich von zwei gegnerischen Spielern gedoppelt, sicherte den Seesenern einen Punkt in Langelsheim.

Nach 0:1 Führung der Seesener am Samstag bei der Reserve vom VfR Langelsheim mussten sich die Kernstädter am Ende mit einem 3:3 Unentschieden zufrieden geben. Freistoßtor von Alexander Bause in der Nachspielzeit sicherte den Auswärtspunkt.

Nach den Siegen gegen Westerode und Rammelsberg sowie einem Unentschieden gegen den Aufstiegsanwärter aus Lochtum/Vienenburg in Folge stand am letzten Samstag ein vermeintlich leichter Gegner auf dem Spielplan. Das Hinspiel Ende August 2016 konnten die Seesener deutlich mit 6:1 für sich entscheiden. Nicht ganz so deutlich verlief die Partie in Langelsheim. Obwohl die Gäste aus Seesen bereits in der 3. Minute durch einen verwandelten „Foul Elf-Meter“ von Alexander Bause in Führung gingen, kassierten die Kernstädter bereits eine viertel Stunde später den Ausgleich. Den Schwung aus dem Führungstreffer konnten die Seesener nicht nutzen und wurden sogar noch härter bestraft. In der 31. Minute gingen die Hausherren mit 2:1 in Führung. Es war eine hart umkämpfte Partie auf niedrigen Niveau und nassem Rasenplatz. Bis zum Seitenwechsel blieb es bei der Führung der Heimelf.

Nach der Pause knüpfte die Partie an das Gesamtbild aus der 1.Hälfte an. Die Hausherren versuchten mit längeren Bällen in die Spitze als probates Mittel die Abwehr der Gäste zu überspielen, was aber selten tatsächlich gelang. Die Seesener waren bemüht das Spiel aufzubauen, aber auch dieses Angriffspiel lief sich meistens in der gegnerischen Abwehr fest. Effektiver waren jedoch zu diesem Zeitpunkt die Langelsheimer, die in der 58. Minute mit dem Tor zur 3:1 Führung fast alles klar machten. Aus der 0:1 Führung der Seesener war gut 30 Minuten vor Spielende ein 3:1 Rückstand geworden. Die Antwort der Kernstädter lies nur 5 Minuten auf sich warten. Patrice Koch erzielte für die Seesener in der 67. Minute den Anschlusstreffer zum 3:2. Jetzt wurde das Spiel offener geführt, die Seesener wollten mehr, aber auch die Langelsheimer wollten den „Dreier“ sichern. Torchancen blieben auf beiden Seiten ungenutzt. In der Nachspielzeit wurde es hektisch, die Zeit lief gegen die Seesener, die einen Freistoß - gut 23 Meter von halblinker Position - zugesprochen bekamen. Alexander Bause zwirbelte den Ball über die Mauer ins rechte obere Eck und machte tatsächlich in letzter Sekunde noch das 3:3. Glücklich, aber am Ende nicht unverdient, konnten die Kernstädter das Spiel drehen.

Für den MTV Seesen spielten: Maurizio Giuffrida, Tristan Beissert, Sebastian Säbsch, Patrice Koch, Ewald Falk, Tobias Keck, Kevin Schwabe, Alexander Bause, Jan Tönskämper, Daniel Falke, Tobias Erkert, Sehmus Savgat, Florian Feis und Kevin Fäßler