2. Nordharzklasse: MTV Seesen startet mit 5:1 Kantersieg in die Saison

Der MTV Seesen mischt jetzt auch beim Fußball mit. Alexander Bause (am Ball) schoss sein Team nach sieben Minuten in Führung.

SG Großdöhren/Liebenburg muss sich den Kernstädtern mit 1:5 geschlagen geben. Halbzeitstand 1:3.

Am Sonntagmittag reiste der MTV Seesen zum ersten Punktspiel mit neuem Namen nach Groß Döhren. Nach einer eher durchwachsenen Vorbereitungsphase eine gute Möglichkeit zur Standortbestimmung für Seesens Coach Tobias Erkert. Bei sommerlichen Temperaturen pfiff Schiedsrichter Sebastian Mocarski pünktlich um 12.30 Uhr die Partie an. „Wir wollen uns nicht verstecken und auch Auswärts von Anfang an auf Sieg spielen“, erklärte Tobias Erkert vor dem Anstoß gegenüber dem „Beobachter“. Tatsächlich ließ sich die Partie auch so an, wie der Coach es sich gewünscht hatte. Gleich zwei schnelle Tore innerhalb der ersten zehn Spielminuten, brachte den MTV Seesen früh auf die Siegesstraße. Bereits in der 7.Spielminute schoss Kapitän Alexander Bause sein Team mit 0:1 in Führung. Nur drei Minuten später legte Kevin Schwabe zum 0:2 nach. Die beiden frühen Tore brachten Ruhe und Sicherheit in das Spiel der Seesener. Es war noch keine halbe Stunde gespielt, da setzte Onur Duran sogar noch das 0:3 oben drauf. Die deutliche Führung tat dem Spiel nicht gut, die Angriffsbemühungen der MTV`ler ließen nach und das Spiel entwickelte sich zu einem ruhigen Sonntags-Kick. Die Räume wurden wenig genutzt und stattdessen viele Zweikämpfe eingegangen. Der nachlasse Druck auf das gegnerische Tor ließ die Döhrener zurück ins Spiel finden und entsprechend verdient war der Anschlusstreffer zum 1:3 in der 40.Spielminute. Nur kurze Zeit später ging es in die Pausenkabine. Nach dem Seitenwechsel blieb es bei dem zweikampfbetonten Spiel ohne großartige Spielzüge auf beiden Seiten. Kapitän Alexander Bause war stets bemüht das Spiel von hinten aufzubauen, doch nach wenigen Stationen lief sich der Ball fest. Torchancen ergaben sich in der zweiten Halbzeit überwiegend aus Einzelaktionen im Sturm, wie auch zum 1:4 in der 49. Spielminute als auf der linken Seite Kevin Schwabe einfach durchmarschierte und im 16`ner mit einem satten Schuss auch den Schlussmann der SG Großdöhren/Liebenburg überwinden konnte. Auch die Hausherren hatten noch Möglichkeiten den Spielstand zu verkürzen. Ein Lattenknaller nach einer Standartsituation war dann aber auch schon die gefährlichste Chance. Den Schlusspunkt setzte dann Onur Duran mit seinem zweiten Treffer in der 76. Spielminute zum 1:5. Viel entgegenzusetzen hatten die Hausherren auch in den verbleibenden 14 Minuten nicht mehr. Am Ende ging der Sieg vom MTV Seesen auch in der Höhe in Ordnung. Mit zwei „Gelb“-würdigen Fouls verabschiedete sich Kevin Schwabe in der 80. Minute mit „Gelb-Rot“ vorzeitig zum Duschen. Diese Aktion blieb der letzte „Aufreger“ dieser Partie. Am kommenden Sonntag kommt es zum Lokalderby mit der SG Ildehausen/Kirchberg II. Anpfiff um 15 Uhr in Kirchberg.