2. Nordharzklasse: Union siegt 4:2 beim Spitzenreiter

Nach dem Abpfiff gab es kein halten mehr. Der SV Union Seesen 03 feiert schon auf dem Platz den 4:2 Erfolg beim Tabellenführer.

Nach dem Hochkaräter der vergangenen Woche gegen den TSV Bredelem besiegte Union Seesen am Sonntag auch den Tabellenführer, die SG Altenau/Buntenbock, in Altenau mit 4:2. Damit gehen die Unioner im sechsten Spiel in Folge als Sieger vom Platz.

Zum ersten Mal in der laufenden Saison befinden sich die Unioner nach dem souveränen Auswärtserfolg auf einem Aufstiegsplatz. Nur drei Tore Unterschied trennen den neuen Erstplatzierten TSV Bredelem von den Kernstädtern. Schon um 11 Uhr in der Früh trafen sich die Union-Herren zum gemeinsamen Frühstück im Vereinsheim in Seesen. Die Vereinsheim-Crew um Holger Schandert hatten die Herren-Mannschaften zum Frühstück geladen um den Teamgeist vor den wichtigen Auswärtsspielen zu fördern. Nach dem Frühstück ging es gestärkt in den Oberharz um auf dem gefürchteten Hartplatz der Alternauer möglichst drei Punkte nach Seesen zu holen. Von Beginn an gingen die Kernstädter konzentriert ans Werk und dominierten vom Anpfiff an die Partie. Sie gaben das Tempo vor und erspielten sich bereits nach wenigen Spielminuten gute Einschussmöglichkeiten. Die Heimmannschaft versuchte immer wieder mit langen Bällen das Unioner Mittelfeld zu überbrücken. Patrick Hoffmeister war es dann, der in der 19.Minute die mitgereisten Union-Fans mit seinem Treffer zum 1:0 aus Union-Sicht jubeln ließ. Auch nach dem Treffer lief der Ball gut durch die eigenen Reihen und immer wieder erspielten sich die Gäste gute Torchancen. Nachlegen konnten die Gäste jedoch in Hälfte eins nicht mehr, dafür aber der Tabellenführer, der einen schnellen Konter ausspielen konnte und damit den Spielverlauf kurzweilig auf den Kopf stellte. Mit dem 1:1 ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel spielten die Unioner mit der Sonne, was der Heimmannschaft sichtbar mehr Probleme bereitete als den Unioner in der 1.Halbzeit. Einen wunderschön herausgespielten Angriff durfte Elmir Isic zur 2:1 Führung abschließen. Damit lag Union wieder eine Nasenspitze vorn. In der 61. Minute konnte Dennis Mroz, nach einer tollen Vorarbeit von Kai Schubert, das 3:1 erzielen. Nur 11. Minuten später folgte der Anschlusstreffer der Oberharzer und die Partie wurde nochmal hektisch, bis Ozan Defli in der 90. Minute alles Klar machte. Trotz 5 Minuten Nachspielzeit blieb es beim verdienten 4:2 Auswärtserfolg der neuen Unioner Mannschaft. Damit bleiben die Herren um Trainer Ditmar Hahn im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen.

Für Union spielten: Ali Salman, Jan Rohkamm, Jesus del Pino Aragon, Marcel Galuska, Kai Schubert, Ahmed Rizk, Apo Bas, Abu Ramzi, Elmir Isic(1), Andre Galuska, Patrick Hoffmeister (1), Dennis Mroz (1), Ozan Defli (1), und Jonas Schnelle.