24:35 – MTV-Handballer gegen Wölfe ohne Chance

In der Anfangsphase dominierte der MTVdie Partie. (Foto: Kiehne)

Landesliga Braunschweig: Seesener scheitern zu oft am überragenden Keeper der Gäste

Seesen (hl). Auch am vergangenen Wochenende hat den Handballherren des MTV Seesen das nötige Mittel gefehlt, um sich die ersten Punkte zu sichern. Die Kühne-Sieben konnte sich gegen die starke und kompakt agierende Wolfsburger Deckung nicht entscheidend durchsetzen und verlor das Spiel verdient mit 24:35.
Die Partie begann zunächst gut für die Harzstädter. Die MTV-Handballer konnten sich anfangs bei einem Spielstand von 6:4 ein kleines Vorsprungspolster verschaffen. Doch das sollte nicht reichen, denn die Wölfe gaben Gas und hielten die Gastgeber mit fünf Toren auf Distanz. Zwar erwies sich der gut aufgelegte Max Carlo Wenig in der ersten Halbzeit mit schönen Aktionen aus dem Rückraum als sicherer Schütze und behielt auch bei Sieben-Meter-Würfen die Nerven, aber Wenig allein konnte Wolfsburg nicht besiegen. Grund: Den Seesenern unterliefen viele technische Fehler, und zudem sorgte der starker Torwart der Autostädter dafür, dass die Handballer des MTV nicht mehr entscheidend herankamen. Zur Halbzeit führten die Gäste mit 17:12.
Der zweite Spielabschnitt verlief ähnlich wie der erste. Kreisläufer Hendrik Liedtke fand kaum Lücken , da die aggressive Abwehr des VfL sehr konzentriert und gezielt zu Werke ging. Auch aus diesem Grund hat das zuletzt gute Zusammenspiel mit Nachwuchstalent Christian Stöpler nicht funktioniert.
Die Wolfsburger spielten nun ihren Stiefel runter und ließen den Seesenern keine Chance zum Erfolg. Zu den Aktivposten der Löwen gehörten auch die Neuzugänge vom VfB Fallersleben, die sich sehr gut in das Team integriert haben und mit starken Aktionen gut in Szene setzten.
Nach dieser Niederlage belegen die Männer um Trainer Christian Kühne nach wie vor den letzten Tabellenplatz in der Landesliga Braunschweig, und so langsam wird es eng. Nun müssen sich die Handballer des MTV auf das Derby gegen den MTV Vorsfelde II vorbereiten. Mit der Unterstützung der Seesener Fans werden die Harzstädter versuchen, die Punkte nach Seesen zu holen. Das Spiel findet am kommenden Sonnabend, 3. Dezember, „Im Eichholz“ in Vorsfelde statt. Anpfiff: 17.30 Uhr.

MTV Seesen: Senkbeil und Nitsche im Tor, Fleischmann (1), Krüger, Fiebig (4), Haasler, Liedtke H. (2), Liedtke J.-N. (3), Wenig (6), Heine und Stöpler (8).