2:6 – SV Union in Astfeld zu schwach

1. Nordharzklasse: Defli und Dakilinc betreiben Ergebniskosmetik

Gegen den MTV Astfeld war für Union Seesen nichts zu holen. Die Gastgeber waren in allen Belangen überlegen und beeindruckten vor allem durch ihr zielstrebiges und schnelles Spiel. Durch zwei Tore in der 16. Und 19. Minute war eigentlich die Entscheidung schon gefallen. Beide Treffer erzielte der MTV durch platzierte Schüsse von der Strafraumgrenze. Hilflos agierten die Unioner auch beim 3:0 für die Astfelder, die seelenruhig vor dem Strafraum kombinieren konnten, während die Union-Abwehr nur zusah.
Als Union sich entschloss, ansatzweise auch einmal selbst zu kombinieren, war sofort Gefahr da. Eine schöne Kombination über Cristian Mediavilla nutzte Ozan Defli zum 3:1-Anschlusstreffer. Gleich nach dem Wechsel erzielten die Hausherren aber das 4:1, weil die gesamte Union-Mannschaft viel zu zaghaft sich dem Angriff entgegenstellte. Der MTV nutzte dies sofort und konsequent aus. In der 62. Minute bekamen die Unioner einen Strafstoß zugesprochen, den Selcuk Dakilinc sicher zum 2:4 verwandeln konnte. So ein Treffer kann schon einmal ein Spiel kippen. Für Union war dies leider kein Aufbruchsignal.
Man bemühte sich zwar redlich, aber das Team war zu schwach, um den Schalter noch einmal umlegen zu können. In der 70. Minute gelang dem MTV das 5:2 und in der 85. sogar noch das 6:2, allerdings mit dankbarer Unterstützung der Unioner, die den Pass für diesen Treffer gleich selbst lieferten. Bei diesem Ergebnis blieb es dann bis zum Ende. Die Gastgeber hätten durchaus weitere Treffer erzielen können.
Es wird für den SV  Union immer enger, zumal scheinbar auch erste Auflösungserscheinungen in der Mannschaft erkennbar sind. Leider konnte Union-Trainer Jens Grupe nicht auf alle seine Spieler zurückgreifen, da einige Akteure ein plötzliches Unwohlsein plagte.

SV Union Seesen 03: Ali Salman, Felix Pinkert, Marcel Galuska, Jesus del Pino, Jens Grupe, Selcuk Dakilinc, Ozan Defli, Umut Defli, Cristian Mediavilla, Emran Rustemi und Selcuk Sahin.