3. Norharzklasse: Unions Reserve unterliegt beim FC Othfresen III mit 1:3

Die 2. Herren der Unioner musste sich der Cleverness der Othfresener unterwerfen. Drei Konter, reichten der Heimmannschaft aus, um die Partie zu gewinnen.

Am Sonntagvormittag reiste die zweite Mannschaft vom SV Union Seesen zum Tabellenführer der Staffel 3 dem FC Othfresen III. In einer Partie auf Augenhöhe verloren die Unioner, nach einem 0:1 Rückstand zur Pause, mit 1:3.

Es war der zweite Auftritt in der jungen Punktspielserie und nach dem ersten "Dreier" im letzten Heimspiel gegen die SV Gudtstedt/Innerstetal fuhr man mit einem guten Gefühl nach Othfresen. Mit dem notwendigen Respekt vor dem Tabellenführer gingen die Unioner vorsichtig und zurückgezogen in die Partie. Sie wollten den Gegner kommen lassen und sehen mit "wem" sie es zu tun haben. Schnell merkte man, dass auch in Othfresen nur mit "Wasser" gekocht wird und so wurde die Reserve mutiger im Spiel und setzte bereits in der ersten viertel Stunde Akzente. Ein nicht gegebener Foul-Elfmeter gegen den flinken Jan Rohkamm wurde der durchschnittlichen Schiedsrichterleistung geschuldet. Dieser ausgebliebene Pfiff relativierte sich jedoch im Verlauf der Partie, da auch die Heimmannschaft mit nicht nachvollziehbaren Entscheidungen leben musste. Damit glichen sich die Benachteiligungen innerhalb der 90 Minuten auf. Ein schneller Konter der Gastgeber reichte aus, um die gesamte Defensive der Unioner zu überrennen und diese Riesenchance ließ sich der Stürmer nicht entgehen. Mit dem Außenriss schob er den Ball am herausgelaufenen Union Keeper Miguel Lopez zum 1:0 vorbei. Union bemühte sich um den Ausgleich, obwohl im Sturm nicht zwingend der Druck ausgenutzt werden konnte. Mit 0:1 ging es in die Kabinen. Nach der Halbzeit ein ähnliches Bild: Union kämpfte um den Ausgleich und Othfresen nutze wieder einen schnellen Ball nach vorne um das 2:0 zu erzielen. Wer jetzt dachte, dass Othfresen das Spiel vorzeitig für sich entscheiden konnte täuschte sich in der Moral der Unioner, die weiter das Spiel nach vorne suchten und auch immer wieder Lücken fanden. Jan Rohkamm belohnte die "Arbeitsleistung" seiner Mannschaft mit dem Anschlusstreffer zum 2:1. Jetzt wollten es die jungen Union wissen und erhöhten den Druck. Die cleverness der Othfresener wurde der neuformierten Reserve dann jedoch zum Verhängnis. Immer nach dem selben Muster wurden die Bälle aus dem Mittelfeld in die Sturmspitze durchgesteckt. Keeper Miguel Lopez hielt die um den Ausgleich bemühten Unioner mit mehreren Paraden im Spiel. Nur ein einziges Mal konnte der Unioner wieder überwunden werden und Othfresen gut eine viertel Stunde vor Ende zum 3:1 nachlegen. Diesen Vorsprung brachte die Heimmannschaft routieniert über die Zeit. Die mitgereisten Union-Fans sahen eine unterhaltsame Partie, die jedoch durch fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen im Spielfluss gehemmt wurde. Am nächsten Sonntag reisen die Unioner zum SV Stern Lobmachtersen nach Salzgitter. Anpfiff ist um 13 Uhr.

Für Union spielten: Miguel Lopez, Jan Tönskämper, Tom Fröhlich, Christopher Heinze, Oktay Ok, Sedat Savgat, Yusuf Özgör, Marcel Rottler, Jan Rohkamm (1), Sadettin Catli, Dennis Mroz, Michael Sonnenberg und Emran Rustemi.