6:0 – SV Neuwallmoden topstark

Kreisliga Goslar: Dem SV Union Seesen in allen Belangen überlegen

Seesen (pe). Ein bestens aufgelegter SV Neuwallmoden siegte gegen den SV Union Seesen mit 6:0. Dabei waren die Gäste den Unionern in allen Belangen überlegen und beeindruckten vor allem durch ein enorm hohes Tempo, dass die Gastgeber einfach nicht mitgehen konnten.
Durch Tore von Kleinwechter (10.), Haas mit direkt verwandelter Ecke (20.) und Berisha mit einem überlegten Schuss ins lange Eck (30.) führte der SVN schon zur Pause mit 3:0. Dabei vergaben die Gäste noch einige gute Gelegenheiten. Es war beeindruckend, wie der SVN sein Spiel aufzog. Alle Spieler in ständiger Bewegung und stets mit Zug zum Tor, boten die Gäste Fußball vom Feinsten. Der Mannschaft von Union-Trainer Lange merkte man an, dass viele Spieler durch Verletzung weit hinter ihrem Leis­tungsvermögen spielen und der SVN es insofern auch recht leicht hatte, zu kombinieren.
Nach der Pause nahm der SVN ein wenig das Tempo aus dem Spiel, blieb aber jederzeit das spielbestimmende Team. Die Innenverteidigung des SVN mit Casey und Kocea stand absolut sicher und ließ keine Chancen für die Hausherren zu. Kennzeichnend ist, dass Union durch einen Schuss von Jesus del Pino in der 90. Minute die einzige ernste Gelegenheit zu einen Tor hatte. Torwart Tscherner reagierte prächtig und damit kam Union noch nicht einmal zum Ehrentreffer. Dafür machten die Hausherren aus ihren Chancen weitere Tore. Zunächst sorgte Casey in der 75. Minute per Kopf für das 4:0, ein Eigentor von Alex Justus brachte das 5:0 und erneut Casey erzielte das 6:0 (88.). Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Ende.
Union-Keeper Dominik Harnisch konnte sich zudem noch bei einigen Schüssen auszeichnen, sonst wäre auch ein noch höherer Sieg des SVN möglich gewesen.
Die Gäste werden in dieser Verfassung ein gewichtiges Wort im Meis­terschaftskampf mitreden, während Union sich in den kommenden Begegnungen wieder fangen muss.

SV Union Seesen 03:
Harnisch, Renner, Grupe, Schendel, Duerkop, Bull, Klingebiel, del Pino, Justus, C. Mediavilla (67. Sattler) und Dalkilinc (82. Batsaras).

SV Neuwallmoden:
Tscherner, Garbus, Hoffmeister, Berisha, Leinwechter, Metze, Haas, Klöppner, Kocea, Casey und Kelpe.