7:1 – MTV Bornhausen in beachtlicher Frühform

Am vergangenen Sonntag präsentierte sich die Mannschaft vom Trainer Charfi Mekadmi von ihrer besten Seite. Sie zeigten sich den zahlreichen Zuschauern läuferisch, spielerisch und körperlich der SG Lautenthal/Wolfshagen II weit überlegen. Somit ging der 7:1-Sieg auch in dieser Höhe völlig in Ordnung. Nun gilt es, in den nächsten fünf anstehenden Auswärtspartien hinter einander den guten Schwung mit zunehmen.
Zum Spiel:Bereits nach 3 Minuten hieß es 1:0 für den MTV. Stürmer Ersin Cankur nutzte eine kleine Unachtsamkeit in der Abwehr und schoss den Ball unhaltbar ins Tor. Mit ihrer ersten Chance in der 10 Minute glich die SG zum 1:1 aus.
Dies sollte allerdings auch die einzige Chance des Spiels bleiben. Die beiden Manndecker Steffen Bierwirth und Hamdi Rustemi meldeten sonst die Stürmer komplett ab. In der 15 Minute tanke sich Ali Badawi auf der rechten Seite durch und legte quer auf Jens Brandes. Somit hieß es 2:1. Bereits nur zwei Minuten später hatten die Zuschauer den nächsten Torschrei auf den Lippen. Doch der Fernschuss von Kapitän Lars Sommerfeld ging an den Posten. Nach einem Eckball setzte Yassin Mekadmi einen Kopfball neben das Tor. Bis zum Pausenpfiff gelang dem MTV trotz völliger Überlegenheit kein weiteres Tor mehr. Nach der Pause erhöhte Vincent Lager gekonnt per Flachschuss auf 3:1.
Nur kurze Zeit später gelang Ali Badawi mit einem wuchtigen Kopfball nach einer präzisen Flanke von Denis Brüggeborsdas 4:1. Das 5:1 war danach Lars Sommerfeld vorbehalten. Mustergültig frei gespielt von Ali Badawi drosch er den Ball in die Maschen. In der 70 Minute dezimierten sich die SG selbst. Ein rüdes Foul an Ersin Cankur bedeutete für den gut leitenden Schiedsrichter Wolfgang Müller keine andere Wahl als Rot zu ziehen. Den fälligen Freistoß verwandelte Ali Badawi zum 6:1.Den Schlusspunkt setzte erneut Ersin Cankur mit einer Direktabnahme in den oberen Winkel aus 25 Meter. Nach dem Schlusspfiff war Trainer Charfi Mekadmi mit der Leistung seiner Schützlinge hoch zufrieden. Folgende Spieler fuhren den Sieg ein: Engin Cankur, Steffen Bierwirth, Tobias Frost, Denis Brüggebors, Hami Rustemi, Yassin Mekadmi, Lars Sommerfeld, Gianfranco Urru , Ali Badawi, Jens Brandes, Ersin Cankur. Eingewechselt wurden Vincent Langer und Dennis Finster.
Auf verloren Posten stand die Reserve Mannschaft des MTV. Gegen die zweite Vertretung des TSV Westerode verloren die MTVer mit 5:1. Jedoch täuscht das Ergebnis. Bei besserer Chancenauswertung wäre auf jeden Fall ein Remis drin gewesen. Den Ehrentreffer markierte Jan Finster.