Andreas Gerrits siegt mit großem Vorsprung

36. Talsperrenserie geht zu Ende / 101 Teilnehmer beim abschließenden dritten Lauf

Am dritten, abschließenden Lauf der diesjährigen dreiteiligen 36. Harzer Talsperrenserie des Läufer-Teams Oker ging es für die Läufer noch einmal um die Okertalsperre. Auf der flachen Kurzstrecke tauchte ein in der hiesigen Laufszene noch unbekannter Clausthaler Student auf und lief allen davon. Richard Wilkening hatte im Ziel über 30 Sekunden Vorsprung vor dem Sieger der U20 Alexander Fürle (TSV Eintracht Wolfshagen) und dem Sieger der Männer M 50 Dr. Matthias Bosse aus Wernigerode. Die junge Schülerin Annika Riedel vom TSV Eintracht Wolfshagen war erneut, wie erwartet, schnellste weibliche Teilnehmerin vor Gabriele Schröder-Gewehr (TuS Clausthal-Zellerfeld) und Diane Minde (SC Buntenbock). Gemeinsam mit den Kurzstrecklern startete ganz allein ein Walker. Nach 1:27,30 Stunden erreichte Johannes Woll (TSG Bad Harzburg) das Ziel.
Zum Hauptlauf auf der mit nur geringen Höhenunterschieden versehenen Wendepunktstrecke an der Waldseite der Okertalsperre hatten sich nur 52 Läufer und Läuferinnen angemeldet. Andreas Gerrits (LG ovag Friedberg-Fauerbach) hatte es sehr eilig und machte nach dem Startschuss sofort Tempo. Keiner konnte ihm folgen und nach 43:49 Minuten mit über 5 Minuten Vorsprung erreichte er das Ziel und konnte seinen Geburtstagstermin noch wahrnehmen. Der vereinslose Salzgitteraner Fußballer Nils Oslislok steigerte sich von Lauf zu Lauf und wurde Zweiter vor Thimo Lehmann (TSV Eintracht Wolfshagen). Im kleinen Feld der Frauen behauptete sich Franziska Hopf aus Bad Harzburg.
Die Damen des Läufer-Teams hatten in der Begegnungsstätte Oker das obligatorische Kaffeegedeck, seit Anbeginn der Serie üblich, für jeden Serienläufer vorbereitet und ab 16 Uhr konnte die Serienstartnummer gegen den Kuchenteller mit Kaffeebecher getauscht werden, während fleißig ausgewertet wurde.
Für die Okeraner Läufer und Läuferinnen, fünf Klassensiege und zahlreiche vordere Plätze.
Gegen 17.45 Uhr war dann die umfangreiche Auswertung beendet, die Listen wurden ausgehängt und die Siegerehrung begann. Nur 67 Teilnehmer schafften alle drei Läufe und konnten in die Serienwertung aufgenommen werden. Die Sieger:

Männer Langstrecke: Andreas Gerrits (LG ovag Friedberg/Fauerbach) 2:17,16 Stunden.
Frauen Langstrecke: Franziska Hopf (Bad Harzburg), 3:20,21 Stunden.
Männer Kurzstrecke: Heiko Schwenn (Uwe`s Lauftreff Osterode) 52,30 Minuten.
Frauen Kurzstrecke: Gabriele Schröder-Gewehr (TuS Clausthal-Zellerfeld), 61:02 Minuten.
Schülerinnen: Annika Riedel (TSV Eintracht Wolfshagen) 55:09 Minuten.
Schüler: Tristan Krafcsik (TSG Wildemann) 58:47 Minuten.
Walking: Johannes Woll (TSG Bad Harzburg) 3:51,53 Stunden.

Bevor nun die traditionelle Verlosung begann, konnten die beiden Vorsitzenden Hartmann Jung und Ralf Krüger die „Wiederholungstäter“ ehren:

zehnmalige Teilnahme: Johannes Flamm (SV Union Salzgitter),
Robert Heinemann (Hardegser SV).
15-malige Teilnahme: Peter Erbe (LT Ilsede/Lahstedt).
20-malige Teilnahme: Michael Dauzou (SV Union Salzgitter), Hans-Joachim Deckmann (TV Germania Wiedelah).
35-malige Teilnahme: Hartmann Jung (Läufer-Team Oker).

Nicht nur für die Teilnehmer, sondern auch für die kleine Helferschar des Läufer-Teams war die 36. Harzer Talsperrenserie nun Geschichte. Hartmann Jung bedankte sich noch einmal bei den Anwesenden und wünschte eine gute Heimfahrt. Schnell war der Saal geräumt und die fleißigen Damen hatten zu einer kleinen Stärkung des Helfer-Teams alles vorbereitet.
Insgesamt wurden 426 „Finischer“ in die Startlisten aufgenommen. Alle Ergebnisse gibt es im Internet unter www.laeufer-team-oker.de.