Aus nach 44 Jahren

Ein letztes Mannschaftsfoto: Nach 44 Jahren endet die Ära des Frauenfußballs in Münchehof.

Zur neuen Saison meldet der TSV Münchehof keine Frauenfußballmannschaft mehr / Heidi Ahfeldt von Beginn an dabei

Die Frauenfußballmannschaft des TSV Münchehof hat jetzt ihr letztes Punktspiel der Saison 2014/2015 gespielt. Gleichzeitig war es aber auch das letzte Punktspiel überhaupt. Nach 44 Jahren Frauenfußball beim TSV Münchehof wird für die kommende Saison keine Mannschaft mehr gemeldet. Die Ära Frauenfußball ist beim TSV Münchehof vorerst vorbei.

Grund ist, dass die personellen Engpässe immer größer wurden. Von daher sehen sich die Verantwortlichen beim TSV zu diesem Schritt gezwungen. Heidi Ahfeldt war seit Gründung dabei, also mehr als 44 Jahre. Ihr fiel dieser Schritt besonders schwer. Die Fußballfrauen des TSV wollen sich aber auch künftig zum Training treffen – und wer weiß, vielleicht gibt es irgendwann ein neues Frauenteam beim TSV Münchehof.
Dabei gilt der TSV Münchehof als Vorreiter des Damenfußballs, wie es seinerzeit noch genannt wurde. Allerdings wurde die Damenfußballmannschaft 1971 von den Vereinsverantwortlichen nicht ernsthaft, sondern eigentlich als Joke und Versuchsobjekt ins Leben gerufen. Der Damenfußball erlebte damals einen Boom, war eine echte Attraktion und sorgte für hohe Zuschauerzahlen. Deshalb entschlossen sich die TSVer unter Leitung von Georg Kinat und Klaus-Dieter Pieleck eine Damenfußballmannschaft zu berufen, die am 4. Juli 1971 in einem Vorspiel vor der „Ersten“ gegen den MTV Gittelde antreten sollte.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Ausgabe vom 10. Juni.