Auswärtssieg für den MTV Seesen

Bestes Herbstwetter, viele Zweikämpfe und insgesamt 11 Tore beim Auswärtsspiel des MTV Seesen.

2. Nordharzklasse 1: Mit einem 4:7 Auswärtssieg beim SV Arminia Klein Döhren fahren die Kernstädter ihren dritten Sieg in Folge ein und klettern in der Tabelle auf Platz 6.

In einer torreichen Fußballpartie konnten die Seesener am Sonntag erneut drei wichtige Punkte einfahren. Bereits in der 2. Minute schoss Patrice Koch die Kernstädter mit 0:1 in Führung. Nur vier Minuten später in der 6. Minute setzte er gleich nochmal zum 0:2 an. Die Seesener spielten beim SV Arminia Klein Döhren frech auf und lagen nicht unverdient mit zwei Toren vorne. In der 20. Minute verkürzte die Heim-Elf durch Tim Kwoizalla auf 1:2. Mit dem Anschlusstreffer nahm die Partie wieder Fahrt auf. In der 33. Spielminute stellte Patrice Koch mit seinem dritten Tor zum 1:3, den zwei Tore Vorsprung wieder her. Nur 60 Sekunden später legteTobias Keck zum 1:4 nach. Damit konnten die Seesener vor dem Seitenwechsel ein ordentliches Torpolster anlegen. Um nichts anbrennen zu lassen markierte Alexander Bause sogar noch das 1:5 vor dem Seitenwechsel. Das Spiel schien in der 42. Minute bereits entschieden.

Nach der Halbzeit kamen die Hausherren nicht mit hängenden Köpfen aus der Kabine, sondern hängten sich nochmal richtig rein und profitierten von Fehlern der Kernstädter in deren Vorwärtsbewegung. Einen dieser Ballverluste auf dem Weg ins Mittelfeld nutze Philip Mielcarz vom SV Arminia Klein Döhren in der 50. Minute zum 2:5. Die Hausherren legten in der 71. Minute nochmal nach. Timo Kurzweg nutze ebenso einen Fehler in der Seesener Defensive zum 3:5. Wer die Heim-Elf nach der 1:5 Pausenführung der Seesener bereits abgeschrieben hatte, wurde eines besseren belehrt. Der Vorsprung der Kernstädter schmolz auf zwei Treffer zusammen. Auch wenn die Seesener weiterhin das überlegenere Team waren, schlichen sich Fehler ein die sofort bestraft wurden. Per Foul-Elfmeter schoß Alexander Bause in der 80. Minute den ersten Treffer der Seesener nach der Halbzeit und vergrößerte damit den Vorsprung auf 3:6. Mit dem Ablauf der regulären Spielzeit erzielten die Hausherren sogar noch das 4:6. Auch dieser Treffer sollte nicht der Letzte in diesem Spiel sein: in der Nachspielzeit schossen die Seesener zum 4:7 Endstand ein. Kapitän Tobias Erkert legte für Deniz Savgat ab und dieser ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen das siebte Seesener Tor zu erzielen. Insgesamt 11 Tore in einem Spiel ließen die Partie nie Langweilig werden. Obwohl die Kernstädter die erste Hälfte für sich verbuchen konnten, ließen sie in der zweiten Halbzeit zu viel zu. Beide Teams hätten an diesem Tage sogar noch mehr Tore erzielen können. Chancen dazu gab es. Am Ende war der Sieg der Seesener verdient und ging auch in der Höhe in Ordnung.

Für den MTV Seesen spielten: Maurizio Giuffrida, Tristan Beissert, Marvin Schäfer, Tobias Keck, Patrice Koch, Alexander Bause, Onus-Baris Duran, Justin Neumann, Jan Tönskämper, Tobias Erkert und Sehmus Savgat (78./ Deniz Savgat).