B-Juniorinnen des SV Union unterliegen

Beim FC Viktoria Thiede müssen die Seesenerinnen ein 1:4 hinnehmen

Am Dienstagabend starteten die B-Juniorinnen des SVUnion Seesen mit einer 1:4-Niederlage in die neue Saison. Sie reisten zum Auswärtsspiel beim FC Viktoria Thiede. Leider musste das Trainerteam auf einige namhafte Spielerinnen verzichten. Die Gastgeberinnen hatten im ersten Spielabschnitt eine Reihe von guten Chancen, scheiterten aber oftmals an der glänzend aufgelegten Torhüterin des SV Union, Sarah Mönnecke. So endete die erste Spielhälfte torlos.
In der 50. Spielminute fiel das 1:0 für die Gastgeber aus Salzgitter. Rebecca Sauthof war es dann, die sich in der 55. Minute den Ball knapp in der gegnerischen Spielhälfte zu einem Freistoß zurechtlegte und humorlos den Ball aus circa 30 Metern Entfernung in die Maschen des gegnerischen Tores hämmerte. Die Freude beim Seesener Anhang und natürlich auch bei der Torschützin war riesengroß.
Aber das Glück war den Unionerinnen nicht mehr hold. Zunächst verhängte der Schiedsrichter einen zumindest zweifelhaften Strafstoß, den Sarah Mönnecke mit einem blitzschnellen Reflex fangen konnte. Dann aber kam Viktoria Thiede zu drei weiteren Toren, eines unglücklicher als das andere. Zumeist waren die Treffer der Erschöpfung der Unionerinnen geschuldet, die einfach nicht mehr schnell genug reagieren konnten. So endete das Spiel mit einer unglücklichen 1:4-Niederlage. Wären die Seesener in Bestbesetzung angetreten, wäre dieser Mißerfolg sicher vermeidbar gewesen. Trotzdem muss gesagt werden, dass alle Unionerinnen bis zur totalen Erschöpfung gekämpft und damit eine große Moral bewiesen haben.

SV Union Seesen: Sarah Mönnecke - Jennifer Kasten, Famke Gaschler, Rebecca Sauthof, Sarah Schubert, Isabell Gabriel, Alina Hartung und Melanie Pinnecke.