B-Juniorinnen können eine Halbzeit mithalten

Die neugemeldete weibliche B-Jugend der MTV Seesen Handballabteilung bestritt am vergangenen Sonntag gegen den zweitplatzierten HSV Vechelde-Woltorf ihr sechstes Saisonspiel. Bislang konnte die Mannschaft noch nicht punkten und verlor auch in dieser Begegnung 13:25 (8:8). Mit einer 5:0-Führung ärgerten die Seesenerinnen den vermeintlichen Favoriten zu Beginn dieser Partie gewaltig. Die Gastgeberinnen starteten mit einer offensiven Deckung, die es den Seesenerinnen ermöglichte, präzise Pässe an den Kreis zu spielen und folglich zu verwandeln. Trainerin Miriam Dörrie freute sich über einen starken Angriff und lobte gleichzeitig auch die eigene 6:0-Abwehr. Dennoch gelang Vechelde zur Halbzeitpause der 8:8-Ausgleich. Nach dieser tadellosen ersten Halbzeit brach der MTV jedoch zusammen. Vechelde stellte nach der Pause die Abwehrkonstellation um und verteidigte defensiver. Zusätzlich steigerten die Gastgeber das Tempo und bauten im Laufe der zweiten Halbzeit ihre Führung stetig aus. Trotz der Niederlage ist die Mannschaft positiv gestimmt und freute sich über eine gute Leistung gegen einen starken Gegner.

MTV Seesen: Madita Wuttke (5), Rebecca Mittendorf, Rozelin Güner, Lina Briske, Lenia Ottmann, Laura Omiecina, Nadja Kluge (3) und Ayla Schwarz (5).