B-Juniorinnen verlieren Spitzenspiel gegen Liebenburg

Fabienne Engel (rechts) erzielte sieben Treffer im Match gegen Liebenburg.

Handballnachwuchs des MTV Seesen unterliegt vor eigenem Publikum mit 22:26 (8:13) / Platz zwei

Ihr letztes Spiel hatte die weibliche B-Jugend am vergangenen Sonnabend ausgerechnet gegen die Tabellenersten HSG Liebenburg-Salzgitter. Diese Mannschaft war den Spielerinnen aus früheren Krimis mehr als bekannt. Da sich die Mädels um Trainergespann Bernd Fabrytzek und Miriam Dörrie in der Hinrunde leider nicht durchsetzen konnten, wollten sie gerade aus ihrem letzten Spiel einen Sieg machen. Leider konnten sie ihr Ziel nicht in die Tat umsetzen. Sie verloren 22:26. Zwar baute sich der MTV nach den ersten Spielminuten eine rasche Führung auf, konnten diese nicht lange halten. Schnell holte Liebenburg auf, gab die Führung ab dem Zeitpunkt kein einziges Mal mehr aus der Hand. Zu viele sichere Torchancen, um den Anschluss zu behalten, wurden nicht genutzt. Schließlich ging es mit einem 13:8-Rückstand in die Halbzeitpause.
Die Seesener Abwehr war oftmals einen Schritt zu langsam und machte es den gefährlichen Spielerinnen aus Liebenburg leicht, frei auf das Tor zu werfen. Gegen 15 Minuten vor Abpfiff wollten es der MTV noch einmal wissen: Sie kämpften sich von einem Sechs-Tore-Rückstand auf zwei Tore heran, verwarfen jedoch die entscheidenden Anschlusstreffer. Trotz der Niederlage steht die weibliche B-Jugend am Ende der Saison auf einem sehr zufriedenen zweiten Platz der Staffel.

MTV Seesen: Clara Dröge (Tor), Daria Tappe (2), Manel Mekadmi, Imke Fleischmann (9), Ann-Katrin Zeleny (1), Laura Omiecina, Fabienne Engel (7), Ayla Schwarz (3), Samantha Stumpf und Madita Wuttke.