Basketballer stehen ganz oben

Die Seesener zeigten eine gute Defensivarbeit.

Bezirksklasse: MTV Seesen besiegt BG Göttingen 65:60 und ist nun Tabellenführer

Weiter ungeschlagen und Tabellenführer sind die Basketballer des MTV Seesen in der Bezirksklasse Göttingen. In einer kämpferischen Partie mit zwei noch sehr unerfahrenen Schiedsrichtern aus Northeim siegten die Seesener mit 65:60. Es war aber gar nicht einfach, eine vernünftige Einstellung zum Spiel zu bekommen. Fouls schienen die beiden Referees nämlich nur bei den Spielern um Center Frank Schilling zu sehen, denn nach 16 Minuten hatte die BG Göttingen nur vier Fouls auf dem Konto und Seesen bereits derer zwölf (Am Ende BG74 zehn Fouls, Seesen 20 Fouls).

Das lag, so sahen es jedenfalls die Hausherren, nicht an einer rüden Spielweise der Heimmannschaft sondern an dem seltsamen Foulverständnis der jungen Schiris. Trotzdem: Die Seesener blieben ruhig und kontrollierten das Spiel über die Stationen 18:13; 33:22 und 48:40 nach den Viertelergebnissen.
Was an diesem Tage ganz wichtig war – die Center Frank Schilling und Torsten Martens dominierten unter dem Gästekorb und spielten ihre körperlichen Vorteile ausgezeichnet aus. Besonders Topscorer Sadrick Gomez Stevens hatte Grund über die Schiedsrichterleistung zu hadern. Immer wieder wurde er beim Zug zum Korb hart attackiert, konnte durch schubsen und stoßen nicht richtig abschließen. Doch blieben hier Pfiffe immer wieder aus. Schließlich kam es in der 39. Minute noch zu einem „Showdown“ für die Zuschauer. Durch einen erfolgreichen Wurf mit Foul an Linne von der BG74 und dem anschließendem erfolgreichen Bonuswurf, kam es zum Gleichstand von 60:60.
Noch eine Minute war zu spielen und der eigentlich sichere Sieg schien nun noch gefährdet. Doch seltsamerweise verlegte sich die BG74 nun schon auf „Foultaktik“ und brachte Seesen gleich dreimal an die Freiwurflinie. Jäger behielt die Nerven, netzte zweimal ein, Martens verwarf beide, doch nachdem dann Schlemminger seinen ersten Freiwurf zum 63:60 traf, war es drei Sekunden vor Schluss eigentlich schon geschafft. Den zweiten Freiwurf setzte Schlemminger dann daneben. Ob absichtlich oder nicht bleibt ungeklärt. Doch den Rebound schnappte sich Center Torsten Martens und versenkte ihn zum Endstand von 65:60.
Fazit: Spannend, am Ende unnötig eng, aber erfolgreich! Der MTV Seesen steht nun als einzige ungeschlagene Mannschaft der Liga an der Tabellenspitze der Bezirksklasse. Am Sonnabend, 22. November, geht es in Halle 3, um 15 Uhr, im Schulzentrum Seesen im Spitzenspiel der Liga gegen den Zweiten SG Hilkerode/Birkungen wieder zur Sache. „Das wird dann ein ganz harter Prüfstein werden“, so Coach Hardy Fender.

Scoring: Frank Schilling (18 Punkte), Torsten Martens (15), Sadrick Gomez Stevens (13), Marc-André Jäger (9), Max Geudert (5), Markus Schlemminger (5), Felix Affeldt, Leon Neubert, Marco Rieke und Jannis Jödecke.