Beide Handballteams siegen

MTV Seesen: 1. Mannschaft erkämpft knappen Auswärtssieg / 2. Mannschaft gewinnt deutlich

Am vergangenen Sonntagnachmittag musste die 1. Herren des MTV Seesen zu ihrem letzten Auswärtsspiel der Saison nach Hornburg reisen. Hier wartete die HSG Schladen/Hornburg 08 ll auf die Blauhemden.

Im Hinspiel musste sich der MTV noch knapp geschlagen geben, was sich in dieser Partie aber ändern sollte. Die Seesener gewannen knapp, aber mit 19:18.
Die Seesener starteten etwas schleppend und fanden in den ersten Minuten nicht so recht ins Spiel. Zwar führte der MTV, aber maximal mit zwei Toren, so dass der Gastgeber immer wieder die Möglichkeit auf den Ausgleich bekam. Auch den wurfgewaltigen Rückraum der HSG bekamen die Seesener zunächst nicht in den Griff. Somit trennten sich die Mannschaften mit einem 10:10 in die Halbzeitpause.
Nach einem Weckruf ihres Trainers Andreas Oppermann wollten die Blauhemden ihrem Gegner nun davonziehen. Doch ließen sie auch in der zweiten Hälfte zu viele klare Chancen liegen, so dass sie ihre Führung nicht weiter ausbauen konnten. Doch gab sich der MTV zu keinem Zeitpunkt auf und kämpfte um die greifbaren zwei Punkte. Diese Einstellung wurde am Ende glücklicherweise mit einem 19:18-Auswärtssieg belohnt.

MTV Seesen: Lars Nitsche – Niklas Fleischmann (5 Tore), Dennis König (2), Lennard Schoof (3), Michael Albrecht, Max Anders (3), Serwet Acar (1), Christian Mischok und Christoph Seidig (5).

Zuvor spielte die 2. Herren um Trainer Arndt Fleischmann vor heimischer Kulisse. Sie empfingen den FC Viktoria Thiede ll, der das Schlusslicht der Tabelle bildet. Aufgrund dieser Tabellensituation wurde das Ziel klar definiert: Die Punkte sollten in Seesen bleiben, was am Ende auch deutlich gelang.
Durch schnelle Tore und einer guten Abwehrarbeit drückte der MTV dem Spiel seinen Stempel auf. Die Gäste fanden kein Rezept gegen das Seesener Angriffsspiel, so dass die Heimsieben schon zur Pause deutlich mit 19:6 führte. Auch nach Wiederanpfiff ließen sich die Seesener das Spiel nicht aus den Händen nehmen. Sie dominierten die Partie bis zur letzten Minute, spielten durchweg konzentriert und sicher, so dass sie einen hochverdienten 30:15-Sieg einfuhren.

MTV Seesen: Tobias Newald (1 Tor) und Andreas Töpperwien – Lennard Schoof (6), Tim Stakelbeck (4), Jens Malk (7), Marcel Gründel, Jan-Hendrik Brinkmann (2), Julian Sticklorat, Jan-Gerrit Weber (5),Dustin Hoffmann und Marc Lauffenburger (5).