BeimTSKV Goslar lange Zeit gut mitgehalten

Kreisliga Goslar: SVEngelade-Bilderlahe unterliegt nach ordentlicher Leistung mit 0:4

Der SV Engelade-Bilderlahe hatte am Sonntagnachmittag beim ungeschlagenen Tabellenführer der Kreisliga Goslar, dem TSKV Goslar, ein ganz schweres Auswärtsspiel vor der Brust.

Engelade / Bilderlahe (Wei). Eins vorweg, die Schwarz-Weißen boten dem TSKV Goslar in der am Sonntagmorgen ausgetragenen Partie lange Zeit Paroli. So konnte das SVE-Team um Kapitän Dennis Popanda die Begegnung fast eine Stunde offen gestalten und ein 0:0 halten. Dann konnte jedoch der TSKV die 1:0-Führung erzielen und in den letzten zehn Spielminuten legten sie noch drei Treffer zum 4:0-Erfolg nach.
Durch diese Niederlage bleiben die SVEer (14. Platz, 19 Punkte) natürlich weiterhin in akuter Abstiegsgefahr. SVE-Coach Dennis von Ahlen hatte seinem Team eine etwas defensivere Ausrichtung verpasst. Er wollte versuchen durch Konterspiel den Tabellenführer zu ärgern und durch einige Nadelstiche vielleicht auch zum eigenen Erfolg zu kommen. Dieses Rezept sollte auch 60 Minuten lang aufgehen, denn der TSKV tat sich sehr schwer gegen eine engmaschig stehende Engeläder Mannschaft. Mehr als ein Pfostenschuss in der 36. Minute sprang in dieser Phase für die Goslarer nicht heraus. Auf der Gegenseite hatte auch der SVE bei zwei Freistößen die Möglichkeit, selber in Führung zu gehen.
Erst setzte Selcuk Dakilinc (10.) den Ball aus 20 Metern knapp vorbei und dasselbe tat Chris Scholz bei seiner Freistoßausführung in der 15. Minute. Mit einem großen kämpferischen Aufwand hielt der abstiegsbedrohte Gast somit ein torloses Remis zur Halbzeit. Ein Grund hierfür war sicherlich auch, dass Manndecker Thomas Kelpe bis zu seinem Ausscheiden den Kreisliga-toptorjäger Fisnik Jashari gut abmeldete. Dieses gelang ihm jedoch leider nur bis zur 57. Minute, dann trat der TSKV-Stürmer in Erscheinung. Nach einem Eckball traf er zur 1:0- Führung. Überschattet wurde die Partie anschließend leider von einem Armbruch des TSKV-Spielers Tuncer Celik in der 60. Minute, als er ohne Gegnereinwirkung im Rasen hängen blieb. Die Partie wurde daraufhin eine halbe Stunde lang unterbrochen und mit dieser Unterbrechung war auch irgendwie der Spielfluss bei beiden Teams dahin, denn es passierte bis zur Schlussphase nicht mehr viel. Erst in den letzten zehn Spielminuten drehte der Tabellenführer noch einmal auf und kam doch noch zum klaren 4:0-Erfolg durch drei Treffer von TSKV-Spielertrainer Hakan Altin (81.), Jashari (82.) und Marcel Hoffmann (90+1.). SVE-Trainer Dennis von Ahlen zeigte sich dennoch bis auf die letzten zehn Minuten zufrieden mit der Einstellung seines Teams.

SV Engelade-Bilderlahe: Christian Leipelt, Dennis Sejdinovic, Erik Gebers, Thomas Kelpe (61. S. Eberl), Max Apel, Selcuk Dakilinc, Christian Marquardt, Dennis Popanda, Chris Scholz, Christoph Merten (46. Rene Nolte), Marcel Rohkamm.