Benedikt Chromik ist einer von 19 neuen Schiedsrichtern

Die 19 neuen Schiedsrichter im NFV Kreis Nordharz nach bestandener Prüfung. (Foto: bo)

Seesener hat Prüfung erfolgreich bestanden

Nach mehr als 20 Stunden intensiver Ausbildung im Vereinsheim des FC Germania Bleckenstedt konnte der Vorsitzende des Kreisschiedsrichterausschusses Joachim Ren insgesamt 24 Aspiranten zur Prüfung bitten.
„Leider konnten zwei Teilnehmer aus persönlichen Gründen nicht zur Prüfung erscheinen und drei Teilnehmer erreichten nicht die erforderliche Punktezahl“, teilte Ren nach der Auswertung mit. „Mit den 19 neuen geprüften Schiedsrichtern sind mit heutigem Datum insgesamt 338 Schiedsrichter für den NFV Kreis Nordharz aktiv“, fügte Ren hinzu.

Folgende Teilnehmer haben die Prüfung zum Schiedsrichter bestanden: Christof Bunzendahl (SC Hornburg), Hendrik Burgdorf, Maximilian Krönert, Bastian Krüger (alle Eintracht Burgdorf), Benedikt Chromik (SV Union Seesen 03), Jonas Gerecke, Tom Krömer (beide BV Germania Wolfenbüttel), Danny Holzheuer, Ömer Khalaf (beide VfL Salder), Leon Thomas Köhler (FC Germania Bleckenstedt), Rene Kraus (MTV Dettum), Mike Neumann, Henrik Stein (beide TSV Eintracht Wolfshagen), Stefan Nolte (FC Altenau), Patrick Reinboth, Benedikt Stadie (SSV Remlingen), JanPatrick Sandström (SV Kissenbrück), Erik Schober (SV Stern Lobmachtersen) und Cüneyt Yayla (WBR Wartjenstedt).