Bogensportler schlossen Fest mit FITA-Turnier ab

Trotz Nieselregens ließen sich die Bogensportler die Laune und den Spaß am SPort nicht verderben.

Gäste lobten den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung / Wettkampf über Distanz von 70 Metern

Als am Sonntagmorgen im Festzelt Katerfrühstück angesagt war – man hatte zuvor ja bis in die Nacht hinein gefeiert und getanzt – ließen auf dem Hartplatz II die Bogenschützen die Feierlichkeiten mit einem Wettkampf über die 70 Meter Distanz ausklingen.

In Kooperation mit dem REWE Markt in der Braunschweiger Straße, Gobel-Bogensport und Sport&Fun Nitsche konnte die Seesener Bognerfamilie ein – so die Resonanz der Gäste - gelungenes Turnier organisieren. Einzig störend der anhaltende Nieselregen, aber selbst dieser war nicht in der Lage die gute Stimmung zu kippen.
Besondere Aufmerksamkeit erregte übrigens der erst vor zwei Wochen fertig gestellte Pfeilfang, ein Eigenbau aus ausgedienten Transportbändern, der einen verschossenen Pfeil weitgehend materialschonend auffängt.
Für die Gastgeber gibt es derzeit Anlass genug darüber nachzudenken, das Turnier in die Jahresplanung 2011 aufzunehmen. Die Ergebnisliste und zahlreiche Bilder sind auf der Internetseite Bogensport-Seesen.de anzuschauen.