Chancenlos gegen MTV Groß Lafferde

Der MTV Seesen verlor erneut. (Foto: Jung)
 
Alle Anstrengungen waren am Ende umsonst.  

Handballer des MTV Seesen verlieren mit zehn Toren Unterschied / MTV-Damen in der Erfolgsspur

Am vergangenem Sonntag hieß es für die Handball-Landesliga-Herren des MTV Seesen, sich gegen den Gegner aus Groß Lafferde zu beweisen. Das Hinspiel verloren die Seesener klar mit 37:25 Toren. Auch diesmal kassierte der MTV eine deutliche Niederlage und verlor am Ende mit 28:38.

Bereits in den Anfangsminuten der Partie wurde klar, dass der MTV Groß Lafferde den Seesenern überlegen war. Durch schnelle Kontertore und präzise ausgeführte Angriffe, setzten sich die Gäste schon in den ersten Minuten mit 0:5 ab. Die Abwehr tat sich schwer mit den flinken Gästen und die eigenen Tore mussten sich die Seesener schwer erarbeiten. Somit hatten die Gegner ein leichtes Spiel und konnten mit 12:22 Toren Führung in die Halbzeitpause gehen.
Nach der Ansprache in der Pause versuchten die Seesener, den Kopf nicht in den Sand zu stecken und nahmen sich vor die Worte des Trainergespanns umzusetzen. Leider machten die Blauhemden die Rechnung ohne die Gegner aus Lafferde. Diese führten ihr schnelles Spiel fort und die Seesener ließen zu viele Chancen liegen, um an die Gastsieben heranzukommen. Daraus resultierend hielten die Gäste ihre Zehn-Tore-Führung konstant über die letzten 30 Minuten aufrecht. Somit gingen die zwei Punkte verdient an den MTV Groß Lafferde.

MTV Seesen: Jan Hendrik Alpert im Tor, Niklas Fleischmann (9), Dennis König (1), Max Anders (1), Patrick Belke (5), Jan Niklas Liedtke (6), Florin Luca (4), Stefan Haasler, Sven Peters, Romeo Aich (1) und Karsten Krüger (1).

Die 1. Damenmannschaft musste am Wochenende zum Auswärtsspiel gegen die HSV Vechelde-Woltorf antreten. Nach der Hinspielniederlage mit 17:19 Toren, wollte die Damenvertretung des MTV Seesen dieses Mal die zwei Punkte mit nach Hause bringen.
Anfangs der Partie begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Beide schenkten sich nichts, doch die Seesenerinnen erwischten den besseren Start und konnten dadurch schnell mit 3:0 Toren in Führung gehen. Kurze Zeit später gelang es dem Gegner aus Vechelde-Woltorf den Ausgleich zu erzielen. Darauf folgte Mitte der ersten Halbzeit eine kurze unkonzentrierte Phase seitens der Seesenerinnen und die Gegner konnten sich bis auf vier Tore absetzen. Die Seesenerinnen kamen im weiteren Verlauf der ersten Hälfte noch mal zurück ins Spiel und es gelang ihnen mit einem 10:10-Unentschieden in die Kabine zu gehen.
Trainier Patrick Kriener nutze dann die Pause, um einige taktische Punkte durchzugehen, schnupperte man hier doch an einem möglichen Sieg.
Motiviert ging es dann in die 2. Hälfte dieser Partie. Man arbeitete konzentrierter in der Abwehr und gab somit die daraus resultierende Ein-Tore Führung nicht mehr aus der Hand. Ab der 54. Minute nutzten die Seesenerinnen die offene Deckung der Gegner gekonnt aus und konnten sich binnen kürzester Zeit mit fünf Toren absetzen. Mit 17:23 Toren entführten die Damen des MTV Seesen verdient die zwei Punkte aus Vechelde.

MTV Seesen: Janet Goff im Tor, Caroline Paul (1), Imke Fleischmann (2), Karoline Schilling (5), Mareike Kolle, Fenja Oelhoff (4), Sandra Nitsche (2), Marion Bosse, Ann-Katrin Zeleny und Sandra Waligorski (9).