D-Junioren der JSG Vorharz holen Kantersieg

(2.v.l.) Hendrik Liedtke, Projektmanager Gewerbepark Niedersachsen, überreichte die "500-Euro-Spende" der RMR Immobilien GmbH & Co. KG für die Ausstattung der D-Junioren. Gerdi Schwaiger bedankte sich im Namen der Fußallabteilung des MTV Seesen.

Mit 11:0 bezwing die JSG Vorharz die Gäste der JSG Langelsheim – Hendrik Liedtke, Projektmanager Gewerbepark Niedersachsen, überreichte "500-Euro-Spende" der RMR Immobilien GmbH & Co. KG

Zum Saisonauftakt am Freitag kam für die D-Junioren der JSG Vorharz alles Gute zusammen. Vor Spielbeginn konnte sich das Team um Trainer Frank Helfensteller bei der RMR Immobilien GmbH & Co. KG für eine 500-Euro-Spende bedanken. "Das Geld wird in die Ausstattung der D-Junioren fließen", erklärte Trainer Frank Helfensteller gegenüber dem "Beobachter". Zum ersten Pflichtspiel gab es bereits einen neuen Trikotsatz vom MTV Seesen. Für die weitere Ausstattung der Kinder kann die Spende der "RMR" gut eingesetzt werden. Entsprechend motiviert ging es nach dem "Foto-Pressetermin" in das erste Punktspiel der Saison. Als Gegner war die JSG Langelsheim angereist. Schon kurz nach dem Anpfiff entwickelte sich ein einseitiges Spiel auf nur ein Tor. Dennoch konnten die Gäste aus Langelsheim gut zehn Minuten ohne Gegentreffer überstehen. Erst in der 10.Spielminute konnte die JSG Vorharz den Führungstreffer erzielen und vor dem Seitenwechsel auf 2:0 ausbauen. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Seesener den Druck auf die JSG Langelsheim und die Gäste hatten kaum noch Gelegenheiten die Kernstädter vom eigenen Tor fernzuhalten.

Im "Vier-Minuten-Takt" fielen die Tore

Die deutliche Überlegenheit der Seesener zog zwangsläufig viele Torchancen nach sich. Im "Vier-Minuten-Takt" erzielte die JSG Vorharz einen Treffer nach dem Anderen, bis am Ende 11:0 Tore zu Buche schlugen. Mit diesem Kantersieg setzten sich die D-Junioren bereits nach dem ersten Spiel an die Spitze der Tabelle. Am Sehusafest-Samstag reist das Helfensteller-Team zum Auswärtsspiel nach Oker. Anpfiff ist dort um 11.30 Uhr.