D-Juniorenmeister kommen aus Seesen

Riesenerfolg für die D-Junioren der JSG Seesen/Bornhausen. Sie siegten bei der Kreismeisterschaft des Kreises Nordharz und das ohne Punktverlust.

JSG-Fußballer sind bei den Nordharzmeisterschaften nicht zu schlagen

Den Höhepunkt der diesjährigen Hallensaison für die D-Junioren bildeten die Endspiele um den Nordharz-Meister, welche in Wolfenbüttel ausgetragen wurden. Dieser erstmals vergebene Titel, um den sich 107 Mannschaften aus den Kreisen Goslar, Wolfenbüttel und Salzgitter bewarben, wurde am Wochenende in einer mit den besten Teams bespickten Endrunde ausgespielt.
Die Spieler der JSG Seesen/Bornhausen fuhren nach Wolfenbüttel mit dem Ziel, sich gut zu präsentieren und den Verein fair und mit Anstand zu vertreten. Das die sportliche Komponente auch noch so hervorragend gelang, überraschte nicht nur den mitgereisten Anhang samt Trainer sondern auch die Offiziellen des NFV.
Die hochmotivierten Cracks aus dem Vorharz bestritten ihre erste Begegnung gegen Fortuna Lebenstedt. Der 1:0-Sieg gab den jungen Akteuren die Sicherheit und die Überzeugung, das sie mit allen anderen Teams jederzeit mithalten können. Dies bewiesen sie im zweiten Spiel, welches gegen Cremlingen, den Meister der Staffel-Nord, mit 2:0 gewonnen wurde. In der dritten Partie ging es gegen den Turnierfavoriten Union Salzgitter, der mit 3:2 vom Feld geschickt wurde. Auch das Heimrecht nützte den Jugendlichen aus Wolfenbüttel in der nächsten Begegnung nichts, denn auch hier behielten die Seesener hochverdient mit 1:0 die Oberhand.
Vor der letzten Begegnung gegen den Erzrivalen Goslarer SC standen die Sehusastädter schon als Turniersieger fest, wollten sich aber endlich einmal gegen die Kaiserstädter durchsetzen. Dies gelang ihnen mit einem 2:1-Sieg und nur der überragende Torwart vom GSC bewahrte die Goslarer vor einer deftigen Niederlage.
So beendete die JSG Seesen/Bornhausen ohne Punktverlust und mit einem Torverhältnis von 9:3 als klarer Tabellenerster das Turnier. Zweiter wurde mit deutlichem Abstand Union Salzgitter vor Fortuna Lebenstedt.
Die Stärke des neuen Nordharzmeisters ist zweifellos die Ausgeglichenheit des Teams, so dass es im Mannschaftsgefüge keine Schwachstelle gibt. Mit durchdachten und schnell vorgetragenen Kombinationen hatte jeder Gegner seine Probleme und auch Torhüter Paul Brackmann war ein sicherer Garant vor der kompakten Abwehr, die fast alle Zweikämpfe für sich entscheiden konnte. Das laufstarke und technisch versierte Mittelfeld erledigte seine Aufgaben gewohnt souverän und sicher. Herausragender Akteur des gesamten Turniers war jedoch mit Abstand Seesens Torjäger Maurice Franke, welcher auch die neutralen Zuschauer begeisterte und sämtliche neun Treffer für seine Mannschaft erzielte.
Bei der Siegerehrung würdigte der NFV-Vorsitzende die Überlegenheit des Teams der JSG Seesen/Bornhausen und gratulierte den glücklichen Spielern zu dem erstmals vergebenen Titel eines Nordharz- Meisters.

JSG Seesen/Bornhausen: Paul Brackmann, Dominik Würzbach, Raziel Dresler, Daniel Schulz, Julen Mediavilla, Massimo Röttger, Torben Meier, Maurice Franke, Adnit Podvorica, Joost Bakker, Alen Bucaj, Valentin Miehe und Nico Mönnecke.