Damenreserve siegt erneut

Handball: MTVer siegen auch im 13. Spiel / Niederlagen für die Jugend

Am vergangenen Sonnabend kehrte die zweite Damenvertretung der Handballer des MTV Seesen mit einem 13:11-Erfolg aus Peine zurück.

Gegner war der TSV Bildung Peine II, der sich im Mittelfeld der Tabelle wiederfindet. Im Vorfeld der Partie reiste das Team mit gemischten Gefühlen nach Peine, fehlten doch mit Sandra König und Lena Illemann zwei Leistungsträger im Rückraum. Erfreulich, dass sich mit Daria Tappe eine Spielerin der ersten Damen zur Verfügung stellte und eine souveräne Leistung ablieferte. Im ersten Spielabschnitt kamen die Seesenerinnen schwer in ihr Spiel und erzielten kaum eigene Treffer. Eine gute Abwehrarbeit war letztlich der Garant für den Erfolg. Mit einer 7:5-Führung ging es in die Halbzeitpause.
Nach einer klaren Ansprache in der Pause kamen die Seesenerinnen besser ins Spiel und erzielten schnell eigene Treffer. Doch die Gastgeber hielten die Partie bis zum Ende hin spannend. Eine kompakte Abwehrarbeit, sowie eine geschlossene Mannschaftsleistung führte am Ende jedoch zum hart erkämpften 13:11-Erfolg.

MTV Seesen: Sandra Kiehne im Tor, Maren Hoffmeister (1), Tanja Nehls, Serap Sener (5), Samira Weihberg, Katharina Mehrkens (2), Ann Kathrin Zeleny, Clara Dröge, Daria Tappe (2) und Saskia Töpperwien (3).

Die A-Jugend musste beim MTV Wolfenbüttel antreten. Aufgrund von Verletzungssorgen und mangelnder Motivation spielten die Seesener nur mit fünf Feldspielern und einem Torwart. Bis zum Stand von 15:15 konnte der älteste Nachwuchs das Spiel ausgeglichen gestalten. Am Ende mussten sie sich aber doch noch mit 21:29 geschlagen geben.
Mannschaftsverantwortlicher Dustin Hoffmann ist stolz auf die Leistung seiner Mannschaft, die Moral bewiesen und bis zur letzten Minute aufopferungsvoll gekämpft hat.

MTV Seesen: Tobias Newald (Tor), Timon Wigratz, Lennard Schoof, Tim Stackelbeck, Alexander Drat und Serwet Acar.

Die weibliche B-Jugend um Trainerin Miriam Dörrie musste am Sonntag bei der HSG Liebenburg/Salzgitter antreten. Der Gastgeber, welcher im Mittelfeld der Tabelle steht, war angesichts der sehr starken Abwehrleistung des MTV Seesen überrascht und konnten sich nur sehr bedingt durchsetzten. Am Ende hieß es 21:17 für die Gastgeber. JG/ma

MTV Seesen: Lina Briske (Tor), Rebecca Mittendorf (2), Nadja Kluge (1), Melissa Schmidt, Svenja Reincke, Samanta Stumpf, Johanna Sander, Sophie Raupers- Greune, Madita Wuttke (3), Laura Omiecina (4) und Ayla Schwarz (7).