Damenreserve siegt im zweiten Spiel

Nach ihrem misslungenen Start in der Handball-Regionsklasse konnten die zweiten Damen des MTV Seesen am vergangenen Sonntag gegen die PSG 04 Peine II punkten. Mit einem 19:10 (8:5)-Endstand schickten sie ihre angereisten Gäste auf den Heimweg und fuhren ihren ersten Saisonsieg ein.
Die Mannschaft unter Trainerin Sandra Waligorski zeigte ihr Können deutlich besser als in der vergangenen Woche und verwertete Torchancen bei nahezu jeder Gelegenheit. Gleich zu Beginn des Spiels war das allerdings noch nicht der Fall. Die Seesenerinnen hatten in der Startphase große Probleme mit der gegnerischen Torfrau, die so manche Rückraumwürfe und eins-gegen-eins Durchmärsche souverän entschärfte. Mit einem schnellen Spiel aus der Abwehr heraus konnte der MTV einige Bälle aber dennoch im Tor unterbringen. Besonders gut integrierten sich die neu dazugestoßenen A-Jugendlichen. Sie wurden vom restlichen Team bestens aufgenommen und glänzten schon selbst mit einigen Torerfolgen.
Insgesamt zeigte sich Trainerin Waligorski mit diesem zweiten Auftritt in der Regionsklasse sehr zufrieden und lobte vor allem die geschlossene Mannschaftsleistung des gesamten Teams. In der Tabelle liegt die Reserve nun auf dem fünften Rang.

MTV Seesen: Miriam Dörrie (Tor), Sandra Kiehne (Tor), Maren Hoffmeister (1 Tor), Sandra König (5), Sandra Nitsche (2), Lena Illemann (4), Tanja Nehls, Serap Sener (4), Katharina Mehrkens (1), Ann-Kathrin Zeleny (1), Clara Dröge, Daria Tappe (1).