Der Abstieg ist besiegelt

Handball: Herren verlieren in Mascherode mit 22:24 / Reserve besiegt Lengede/Gadenstedt 26:23

Am vergangenen Sonnabend war die 1. Herren auswärts beim TV Mascherode gefragt. Es ging um die letzte Chance, die Hoffnungen auf den Klassenerhalt in der Regionsoberliga aufrechtzuerhalten.

Nach Spielschluss war diese Hoffnung dann weg, denn die Begegnung ging mit 22:24 verloren.
Das Team musste auf Trainer Florin Luca verzichten, der aufgrund privater Termine nicht mit nach Mascherode reisen konnte. Mit dem Schwung vom letzten Heimsieg im Rücken wollten die Männer die Chance auf den Klassenerhalt waren. Der Start verlief aber alles andere als geplant. Schon nach kurzer Zeit lag man mit 7:1 Toren zurück. Der Angriff fand in dieser Phase des Spiels nicht statt und die herausgespielten Chancen wurden nicht genutzt. Einzig Torhüter Lars Nitsche zeigte in dieser Phase eine herausragende Leistung und hielt die Mannschaft das ganze Spiel über durch seine Paraden auf Augenhöhe zum Gegner. Nach einer Auszeit zeigten die Jungs auf der Platte aber Kampfgeist und konnten den Rückstand zur Pause zum 9:9 ausgleichen.
Nach dem Pausentee ging das Spiel weiter zunächst wie zu Beginn der ersten Hälfte. Die Gastgeber konnten die Deckung der „Blauhemden“ durch einfache Kreuzungen auseinander ziehen und so einfache Tore erzielen. Am Ende gewann der TV Mascherode mit 24:22 Toren. Trotz guter kämpferischer Leistung hat es am Ende dann doch nicht für einen Sieg gereicht. Grund dafür, war am Ende die mangelnde Chancenauswertung, die sich das ganze Spiel hindurchzog.

MTV Seesen: Lars Nitsche, Björn Krause (8 Tore), Dennis König (2), Christian Mischok (1), Michael Albrecht, Stefan Haasler (2), Christoph Seidig (2), Max Carlo Wenig (3), Serwet Acar, Lennard Schoof (1), Romeo Aich (3) und Birk Svante Oelhoff.

Mit einem ungefährdeten Sieg bei der SG Lengede/Gadenstedt hat die Reserve des MTV  Seesen ihre Saison in der Regionsklasse beendet. Von Beginn an trafen die Seesener von allen Positionen. Schnell wurde ein 7:2-Vorsprung herausgespielt und bis zur Pause auf 14:7 ausgebaut.
Mit der sicheren Führung im Hinterkopf schlichen sich im zweiten Abschnitt Fehler in der Abwehr und im Angriff ein. Unnötige Ballverluste führten dazu, dass der Gegner immer näher kam und kurzzeitig auf 20:22 verkürzen konnte. Die hohe Führung reichte aber den Blauhemden aus Seesen um am Ende einen 26:23-Sieg einzufahren.  
Zum Saisonabschluss steht ein sicherer 3. Platz,  für die Mannschaft um Arndt Fleischmann, zu Buche. Nach zwei 5. Plätzen in den vorherigen Jahren ist somit auch das Ziel für die kommende Saison gesteckt um den Tabellenplatz weiterhin zu verbessern. ma

MTV Seesen: Andreas Töpperwien, an-Hendrik Brinkmann (4 Tor), Birk Oelhoff (4), Jens Malk (5), Simon Eiland (1), Hendrik Mackensen (3), Marcel Gründel, Julian Sticklorat (1), Carsten Wende und Mark Laufenburger (5).