Der Aufstieg rückt in greifbare Nähe

Kampfbetont ging es zu. In der ersten Halbzeit hatte der MTV Mühe.

Regionsoberliga: MTV Seesen sichert wichtige Punkte im Aufstiegsrennen / 32:24-Sieg gegen HSG Schladen-Hornburg II

Wichtige Punkte sicherte sich gestern die 1. Handball-Herrenmannschaft des MTV Seesen im Heimspiel der Regionsoberliga gegen die HSG Schladen-Hornburg II. Nach einem kampfbetonten Spiel gewannen die Sehusastädter vor tobender Halle am Ende mit 32:24.
Das deutliche Ergebnis spiegelt jedoch nicht den Spielverlauf wieder. In der ersten Halbzeit hatten die Seesener große Schwierigkeiten sich entscheidend abzusetzen. Mit 15:13 ging es in die Pause.
Nach dem Wechsel fanden die MTVer aber immer mehr ins Spiel. Die leichtfertigen Ballverluste im Aufbauspiel aus der ersten Halbzeit konnten abgestellt werden. Im Verlauf der zweiten Hälfte gelang es der Mannschaft sich abzusetzen und so die dringend benötigten Punkte im Aufstiegsrennen einzusammeln.
Besondere Brisanz erfuhr das gestrige Duell nämlich schon vor dem Anpfiff. Der härteste Konkurrent um den Aufstieg, der TSV Timmerlah, patzte nämlich bereits am Samstag im Spiel gegen den VfL Wittingen II und verlor knapp mit 27:26 Toren. Die beiden Teams sind nun punktgleich in der Tabelle. Das große Aufeinandertreffen der beiden Aufstiegsaspiranten am Freitag, 3. Mai, in Seesen wird wohl letztlich die Entscheidung bringen.
Doch bevor es zu diesem mit Spannung erwarteten Duell kommt, muss die 1. Herren am kommenden Spieltag zunächst zum Tabellenführer, dem MTV Vater Jahn Peine, reisen. Damit die Sehusastädter auf eine ansehnliche Anzahl von Fans setzen können, werden die Verantwortlichen vom MTV Seesen einen Fanbus auf den Weg schicken. Dieser Bus startet um 16.30 Uhr am Seesener Bahnhof. Die Mannschaft würde sich über eine entsprechende Unterstützung in diesem Klassespiel sehr freuen.