Deutscher Vizemeister

Der MTV Seesen wurde durch Wolfgang Rühlemann beim deutschen Marathon über 50 Kilometer in Berlin vertreten. (Foto: Hinz)

Wolfgang Rühlemann lief beim 50-Kilometer-Marathon mit

Der MTV Seesen wurde durch Wolfgang Rühlemann beim deutschen Marathon über 50 Kilometer in Berlin vertreten.

Dabei lief Wolfgang Rühlemann die Strecke in einer Zeit von 3:32:23 Stunden und erhielt somit den 19. Platz sowie den Titel als deutschen Vizemeister seiner Altersklasse 55.
„Irgendwie wollte ich es schon immer; einmal über die magischen 42.195 Kilometer hinaus, einen Ultra-Marathon laufen", berichtete der Seesener. Nach seiner Ankunft in Berlin fuhr er zur Wettkampfstätte am Plänterwald, um sich einen Überblick über die Strecke zu verschaffen. Es war eine Strecke im Rundkurs durch den Park, die flach und teils asphaltiert war. Sie verlief streckenweise auch durch den Wald und an der Spree entlang.
Der Start des Laufs erfolgte um zehn Uhr, nachdem jeder Teilnehmer seine Startnummer bekommen hat. „Ich lief voll konzentriert und bekam auch den ersten wichtigen Kilometer in 4:10 Minuten gut hin“, erzählte Wolfgang Rühlemann. Läufergruppen sollen sich schnell gebildet haben und auch er habe einen Läufer mit passendem Tempo gefunden. Die ersten vier Runden seien so locker und entspannt verlaufen.
Im Laufe des Marathons wechselten die Laufpartner. „Ich hatte meinen Rhythmus gefunden und spulte die Runden relativ gleichmäßig herunter", fuhr der MTVler fort. Doch nach 30 Kilometern solle sich 'der innere Schweinehund' gemeldet haben, so dass langsam auch die Beine schwer geworden sein sollen.
Mit viel Ehrgeiz lief er weiter und konnte sogar das Tempo halten. Beim Einholen einiger Mitläufer solle Hoffnung aufgekeimt sein, bis die 50 Kilometer vollendet waren. Stolz über sein Ergebnis sprach Wolfgang Rühlemann: „Ich bin damit super zufrieden und total happy. Der Hamburg-Marathon kann kommen!“