Dieter Steinhoff hat das Eurotrainer-Spiel gewonnen

Das Spiel um denEurotrainer 2012 ist entschieden. Während Joachim Löw sich vorwerfen lassen muss, auf die falsche Elf gegen Italien gesetzt zu haben, hat Dieter Steinhoff aus Seesen alles richtig gemacht, gewonnen und darf sich über den Hauptreis freuen.

Seesener machte mit Spielern aus Spanien, Italien und Deutschland das Rennen / D’Onofrio und Förster auf 2 und 3

Von Ulrich Kiehne, Seesen

Aus, Aus, Aus! Die EM ist vorbei, Spanien heißt der verdiente alte und neue Titelträger und auch das Eurotrainer-Spiel vom Seesener „Beobachter“ ist entschieden. Dieter Steinhoff aus Seesen hat mit seiner Elf gewonnen. Die setzte sich zusammen Gianluigi Buffon, Philipp Lahm, Holger Badstuber, Sergio Ramos, Cesc Fabregass, Mesut Özil, Andres Iniesta, Andrea Pirlo, Daniele de Rossi, Mario Balotell und Lukas Podolski. Mit diesem Team sammelte Dieter Steinhoff 1044 Punkte und setzte sich damit klar durch. Er hat den Hauptpreis, einen exklusiven Phillips Full-HD LED-Fernseher von der Firma Expert Riedel & Neumann gewonnen. Herzlichen Glückwunsch.
Auf Rang zwei kam Angelo D’Onofrio mit 1025 Punkten vor Freia Förster, die mit ihrer Mannschaft 1005 Punkte einsammelte. Angelo D’Onofrio hat einen Gutschein für ein Wochenende für zwei Personen im Maritim Hotel Bad Wildungen gewonnen (im Wert von 400 Euro).Freia Förster darf sich ebenfalls freuen, und zwar über einenReisegutschein im Wert von 300 Euro.

Gewinner werden
benachrichtigt

Viele weitere tolle Preise warten zudem auf die besten 24 Eurotrainer. Wer gewonnen hat, kann der nebenstehenden Auflistung entnommen werden. Die „Beobachter“-Redaktion wird sich ab dem 11. Juli mit den Gewinnern in Verbindung setzen. Unter anderem warten Einkaufsgutscheine,Freikarten für Freizeitparks und vieles mehr auf die erfolgreichen Eurotrainer. Unter www.beobachter-online.de beziehungsweise unter http://eurotrainer.beobachter-online.de/ kann schon einmal nachgeschaut werden, was es für welchen Platz zu gewinnen gibt. Wir bedanken uns bei allen 570 Mitspielern, die in den vergangenen dreieinhalb Wochen mit ihrenSpielern mitgefiebert haben und die Daumen drücken konnten.Uns hat das Eurotrainer-Spiel viel Spaß bereitet. Wir hoffen, dass es bei unseren Eurotrainern genauso war. Die Europameis-terschaft in Polen und der Ukraine ist nunmehr Geschichte und wir verabschieden uns bis zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien...