Doppelte Unterzahl bringt die Niederlage

Landesliga: Handballherren verlieren auch in Peine

Mit immer noch geschwächtem Kader ging es am Samstag für die Herren-Handballer des MTV Seesen zum Mitaufsteiger aus der vorherigen Saison MTV Vater Jahn Peine, die es mit bisher vier Siegen besser machen als die Seesener.

Am Ende hatten sie ihren fünften Sieg durch das 29:28 eingefahren
Wie schon in den vergangenen Partien zeigten die Mannschaft um Trainerteam Philipps/Fabrytzek, dass sie in der ersten Halbzeit mithalten können. Die mitgereisten A-Jugendspieler Tobias Cichon und Alexander Drat unterstützten dabei soweit es ging. So ging die Mannschaft früh in Führung, konnte aber den Abstand zu den Gastgebern nicht vergrößern. In einem offenem Schlagabtausch, trennten sich beide Mannschaften beim Stand von 15:14 für den MTV Seesen in die Halbzeitpause.
Nun galt es, nicht wieder in der zweiten Hälfte einzubrechen und dem Gegner dadurch leichtes Spiel zu machen. Vor allem die linke Seite der Seesener war gut aufgelegt, das Zusammenspiel mit Fabio Christmann und Patrick Belke machte der Peiner Abwehr schwer zu schaffen. Auch Niklas Fleischmann erwischte einen guten Tag, der dieses Mal ungedeckt viel Platz bekam. Doch nutzten die Peiner eine doppelte Unterzahl geschickt aus, um in der 45. Minute mit drei Toren in Folge in Führung zu gehen.
Trotz der Anfeuerung der mitgereisten Fans schafften es die Seesener nicht, zumindest einen Punkt nach Hause zu holen. Nach vergebener Chance in den Schlusssekunden pfiff das Schiedsrichtergespann bei dem Stand von 29:28 für den MTV Vater Jahn Peine ab.
In der nächsten Begegnung stehen die Chancen erneut nicht schlecht, um endlich die ersten Punkte einzufahren. Am Samstag, 30. November, um 19.30 Uhr geht es zum Tabellennachbarn Northeimer HC I. Die Northeimer konnten bislang zwei Siege einfahren.

MTV Seesen: Jan-Hendrik Alpert, Niklas Fleischmann (7), Tobias Cichon (3), Karsten Krüger (2), Max Anders, Patrick Belke (6), Dennis König, Christoph Seidig (1), Fabio Christmann (6) und Alexander Drat.

Die 2. Herren verlor ihr Heimspiel gegen den Tabellennachbarn der HSG Liebenburg/Salzgitter. Ergänzt durch die A-Jugendlichen Tobias Cichon und Servet Acar, legten die Mannen um Arndt Fleischmann furios los und führten nach 20 Minuten mit 10:2. Bis zu dem Halbzeitpfiff verkürzte der Gegner den Abstand und die Seiten wurden mit 13:10 für den MTV gewechselt. 
Nach Wiederanpfiff witterten die Gäste Morgenluft, nutzten die Unsicherheit der Heimsieben aus und kämpften sich immer weiter ran. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch bis in die Schlussminuten. Die Führung der Seesener wurde bis zur 57. Minute immer wieder ausgeglichen. Beim Spielstand von 22:22 gingen, nach zwei überhasteten Abschlüssen, die Gäste mit zwei Toren in Führung. Der Anschlusstreffer und die offene Manndeckung kamen zu spät und der MTV musste sich knapp mit 23:24 geschlagen geben.
 
MTV Seesen: Andreas Töpperwien, Christian Mischok (2), Michael Albrecht (5), Marcel Gründel (1), Hendrik Mackensen (2), Julian Sticklorat, Dustin Hoffmann, Jena Malk (2), Serwet Acar (1), Tobias Cichon (9), Jan-Hendrik Brinkmann (1).