Ein schwerer Brocken für den SV Union Seesen

Kreisliga Goslar: Lange-Elf reist am Sonntag zur starken FGVienenburg-Wiedelah

Seesen (pe). Ob die Spielpause dem Team von Union-Trainer Klaus Lange gut getan hat, wird sich am Sonntag zeigen. Dann tritt seine Mannschaft bei der FG Vienenburg-Wiedelah an, die durchaus zum Favoritenkreis zu zählen ist. Ein harter Brocken wartet auf Union. Nach drei Begegnungen haben die Gastgeber sechs Punkte auf dem Konto. Wäh­rend sie gegen Rammelsberg und Münchehof siegen konnten, gab es gegen den TSKV Goslar eine knappe 1:2-Niederlage. Die FG wird auch in dieser Saison von Paul Czichow­ski trainiert, der sich selbst gern einwechselt und dabei stets eine gute Figur abgibt. Bekanntester Neuzugang bei der FG ist Torwart Hans Errens, einst auch in den Diensten des SV Union Seesen. Wenn die FG um die Meisterschaft mitspielen will, braucht sie Siege. Dementsprechend werden die Gastgeber auftreten, und mit ihrer Spielstärke und dem Heimvorteil haben sie natürlich die Favoritenrolle inne. Bei Union wird es darauf ankommen, welchen Kader Klaus Lange ins Rennen schicken kann.
Der verletzte Selcuk Dalkilinc fehlte bisher vor allem mit seinen Offensivstärken; ob er Sonntag zur Verfügung steht, ist fraglich. Auch hinter dem Einsatz von Abwehrchef Jens Grupe steht ein großes Fragezeichen. Sebastian Schendel und vielleicht auch Jan Rohkamm könnten nach überstandener Verletzung die Personaldecke wieder etwas verstärken. Mit Timo Boll steht ein Nachwuchsspieler bereit, der sich noch an die härtere Gangart im Seniorenbereich gewöhnen muss, sein Potenzial allerdings auch schon eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat. Er könnte eine wesentliche Verstärkung für den Angriff der Unioner werden. Die Begegnung findet um 15 Uhr in Vienenburg statt.