Ein weiterer Titel

Birte Friedrichs wurde vom Kreissportbund als Nachwuchssportlerin des Jahres ausgezeichnet.

Birte Friedrichs Nachwuchs-Sportlerin des Jahres im Kreissportbund Goslar

In einer Feierstunde ehrt der Kreissportbund Goslar alljährlich in Clausthal-Zellerfeld die bei Landes-, deutschen und internationalen Meisterschaften erfolgreichen Athleten des abgelaufenen Jahres.

Außerdem werden jeweils die Sportler und Sportlerinnen beziehungsweise die Mannschaft des Jahres gekürt. Da in den vergangenen Jahren die international überaus erfolgreichen Biathleten des Harzes wie Arnd Peiffer, Daniel Böhm oder Franziska Hildebrand regelmäßig diese Titel einheimsten und für Sportler aus anderen Sportarten nur das Nachsehen blieb, hat der KSB nun reagiert und zusätzlich auch den besten Nachwuchssportler und die beste Nachwuchssportlerin geehrt.
Bei den Jungen fiel die Wahl auf den Mittelstreckler Max Singer vom LAV 07 Bad Harzburg. Als beste Jugendsportlerin des Jahres 2013 fiel die Wahl der Jury auf die Seesener Orientierungsläuferin Birte Friedrichs, deren Erfolgsbilanz neben vielen anderen schönen Erfolgen vier Silbermedaillen bei Deutschen Meisterschaften im Sprint-, Mittel-, Lang- und Staffel-OL und als Krönung den 13. Platz bei den Jugend-Europameisterschaften in Portugal im Sprint-OL aufweist. Diese Ehrung stellt eine erfreuliche Anerkennung der großartigen Leistungen der jungen Sportlerin dar, die mit ihren konstant guten Leistungen längst eine feste Größe in der Jugendnationalmannschaft der Orientierungsläufer ist.
Leider konnte Birte die Ehrung nicht persönlich in Empfang nehmen, weil sie zu dem Zeitpunkt sich gerade im Erzgebirge die nächste Silbermedaille, diesmal bei den Deutschen Bestenkämpfen über die Ultralangdistanz, erlief. So holte der Jugendwart des KSB Torsten Denker, der zugleich auch der neue Sportwart des MTV Seesen ist, dies im Rahmen der Siegerehrung des Landesranglistenlaufes vor dem Jagdschlösschen nach und übereichte ihr den Pokal.