Eine Halbzeit gut mitgehalten

Handballherren des MTV Seesen unterliegen Stöcken mit 19:30

Die Handball-Herren des MTV Seesen waren am letzten Wochenende auswärts beim MTV Stöcken gefragt. Das Trainergespann Fabrytzek /Haasler konnte leider nur auf einen sehr kleinen und zum Teil noch gesundheitlich angeschlagenen Kader zurückgreifen.

Die Vorgaben vom Trainergespann für dieses Spiel waren eindeutig. Die Männer sollten versuchen den Ball möglichst lange in den eigenen Reihen zu halten, um durch gekonnte Angriffe und eine sichere Abwehr den Gegner, trotz der unglücklichen Situation, zu ärgern. Dies gelang den Gästen aus Seesen erstaunlich gut. Konnte man doch bis zum 8:8 immer wieder ausgleichen. Der Halbzeitstand von 13:10 für die Gastgeber aus Stöcken war leistungsgerecht. In der Halbzeitpause versuchte das Trainerduo die mitgereisten Spieler noch einmal zu motivieren. Man hatte sich bis hierher sehr gut verkauft und sollte nun den Kopf nicht hängen lassen.
Nach der Halbzeitpause mussten die Seesener den Gastgeber jedoch davon ziehen lassen. Die Gegner erzielten ihre Tore durch schnelle Konter und setzten in der zweiten Hälfte ihren Kreisläufer gekonnt in Szene.
Die Kräfte beim MTV Seesen ließen nach, und so konnte man sich ab der 45. Minute nicht mehr zur Wehr setzen. Somit verloren die Herren das Spiel deutlich mit 30:19 Toren.
Das Trainerteam ist jedoch stolz auf die gezeigte Leistung seiner Mannschaft und betont die gute Umsetzung der angegebenen Vorgaben ihrerseits.
MTV Seesen: Jan Hendrik Alpert und Tobias Newald im Tor, Christian Sonnenburg, Christian Mischok (6), Michael Albrecht (1), Karsten Krüger (4), Lars Nitsche, Patrick Belke (6) und Stefan Haasler (2)