Eintracht gegen Eintracht

Braunschweiger Heimspiel gegen Frankfurt

Brauschweig (dh). Das Ausscheiden im DFB-Pokal gegen RekordmeisterFCBayern München will die Braunschweiger Eintracht schnell abhaken. Zwar zeigten die Spieler keine schlechte Leistung gegen den hohen Favoriten, doch eine wirkliche Chance hatten sie zu keiner Zeit.
Weiter geht es dagegen in der Liga. Hier stehen sie vor einem weiteren Spitzenspiel, denn Erstligaabsteiger Eintracht Frankfurt kommt an die Hamburger Straße. Für die meisten Experten sind die Frankfurter ein heißer Favorit, wenn es um den Aufstieg in das Fußalloberhaus geht. Momentan steht jedoch Braunschweig auf Platz eins in der Tabelle und möchte die Aussicht von dort oben noch ein bisschen genießen.
Nach zwei Siegen zum Auf­takt dürften sie mit viel Selbstvertauen in die Begegnung gehen. Doch auch die Hessen haben noch nicht verloren, stehen nach dem Unentschieden gegen St. Pauli allerdings nur auf dem fünften Platz. Die Partie verspricht Hochspannung.
Das Stadion an der Hamburger Straße dürfte erneut ausverkauft sein, wenn die Partie am Sonntag um 13.30 Uhr angepfiffen wird.