Endlich! Erster Sieg für die Handballer

Konzentriert in der Abwehr, kaltschnäuzig im Angriff – so konnten die MTV-Herren gegen die HSG Nord Edemissen im 19. Anlauf endlich den ersten Saisonsieg einfahren.

Landesliga: 31:24-Erfolg über Nord Edemissen /2. Herren gelingt erster Auswärtssieg seit zwei Jahren

19 Anläufe hat es gebraucht, dann war es endlich soweit! Am vergangenem Sonntag konnten die Herren des MTV Seesen endlich den ersten Sieg einfahren. In der Handball-Landesliga hieß es am Ende gegen die HSG Nord Edemissen 31:24 für die Seesener.

Gleich zu Beginn der Partie zeigte sich, dass die Worte des Trainergespanns Luca/Haasler nach dem letzten Spiel in Vorsfelde Früchte getragen haben. Die Seesener Abwehr stand diesmal über die gesamte Spielzeit konzentriert und kompakt und man bot dem Rivalen aus Edemissen die Stirn.
Dennoch konnten sich die Gäste kurzzeitig mit drei Toren absetzen. Wer nun glaubte, dass sich die Seesener Blauhemden ihrem Schicksal ergeben würden, sah sich getäuscht. Moral und der unbedingte Siegeswille waren Garanten des Erfolges. Hier war es unter anderem Lars Nitsche, der kurz zuvor Jan Hendrik Alpert im Tor ersetzte, der sein Team im Spiel hielt und einige klare Torchancen der Gäste parieren konnte. Dies hatte eine Signalwirkung auf die Offensivabteilung. Die Seesener selbst konnten durch sauber ausgeführte Angriffe schnell ausgleichen und sich im weiteren Verlauf der ersten Hälfte sogar ein kleines Polster verschaffen, welches sich im Halbzeitstand von 17:13 widerspiegelte.
Nach der Halbzeitpause knüpfte das Seesener Team diesmal an die gute Leistung aus der ersten Halbzeit an. Sie hielten die Edemissener mit einer Zwei-Tore-Führung auf Distanz. Mitte der zweiten Halbzeit kristallisierte sich dann Jan Hendrik Alpert als Matchwinner dieser Partie heraus. Er vernagelte nahezu das Seesener Tor und parierte unter anderem drei Strafwürfe der Gäste. Ebenfalls sind Max Anders, Niklas Fleischmann und Jan Niklas Liedtke zu erwähnen, die die erfolgreichsten Shooter dieser Partie waren. Erfreulich auch der Einsatz des lange verletzten Romeo Aich und dem wieder mitwirkenden Björn Krause, die ihrem Team wieder zur Verfügung standen.
Die Herren verloren in der zweiten Halbzeit nicht einmal die Führung und konnten am Ende ihren langersehnten ersten Sieg feiern. Die Mannschaft zeigte in dieser Partie Zusammenhalt und den benötigten Ehrgeiz, sodass nicht nur das Trainergespann Luca/Haasler auf die Herren stolz sein können. Eine Leistung, die die Mannschaft am kommenden Sonnabend in Duderstadt auch zeigen sollte, um gegen die ebenfalls gegen den Abstieg kämpfende Duderstädter Mannschaft zu bestehen.

MTV Seesen: Jan Hendrik Alpert und Lars Nitsche im Tor, Björn Krause (1), Niklas Fleischmann (9), Dennis König, Max Anders (7), Patrick Belke (4), Jan Niklas Liedtke (5), Florin Luca (1), Max Carlo Wenig, Stefan Haasler (2), Romeo Aich (2) und Sven Peters.

Die 2. Herren war am Sonntag beim Auswärtsspiel in Salzgitter Thiede gefragt. Die Gastgeber, die auf dem letzten Tabellenplatz stehen, wollten unbedingt gewinnen um den Anschluss nicht zu verlieren. Der MTV konnte jedoch in allerletzter Sekunde den Treffer zum 26:25-Sieg landen.
Der MTV Seesen spielte, wie die Wochen zuvor, wieder mit einer offensiven Deckung. Gegen Thiede gelang das nicht so souverän wie die Wochen zuvor. Das Spiel war von Beginn an hart umkämpft und keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzten. Kurz vor der Halbzeitpause nutzten die Gastgeber eine kleine Schwächephase aus und konnten sich mit 14:12 absetzten.
Nach dem Pausentee ging der offene Schlagabtausch direkt weiter. Die Gäste aus Seesen kämpften sich jedoch wieder heran und konnten zum 16:16 ausgleichen. Das Spiel wurde körperlich immer härter und umkämpfter.
Die Schlussphase war an Dramatik nicht mehr zu übertreffen. 30 Sekunden vor Schluss wurde den Gastgebern beim Spielstand von 24:25 ein Siebenmeter zugesprochen. Dieser wurde sicher verwandelt. Nun lag es an den Gästen mit einem schnellen Angriff zum Torerfolg zu kommen. Christian Sonnenburg konnte mit einer beherzten 1-gegen-1-Situation mit dem Ablaufen der regulären Spielzeit noch einmal einen Siebenmeter herausholen. Dieser wurde dann durch Dustin Hoffmann sicher verwandelt. Damit war der erste Auswärtssieg der 2. Herren perfekt.

MTV Seesen: Andreas Töpperwien (Tor), Christian Mischok (5), Michael Albrecht (3), Marcel Grundel (1), Christian Sonnenburg (4), Jens Malk (4), Hendrik Mackensen (1), Julian Sticklorat, Christoph Seidig (4), Dustin Hoffmann (4) und Carsten Wende.
Die 1. Damenmannschaft musste zum Auswärtsspiel gegen den MTV VJ Peine antreten. Die Mannschaft um Trainer Patrick Kriener hatte sich für dieses Spiel einiges vorgenommen. Mit einem Sieg wollte man den Rückstand auf den 11. Platz in der Tabelle verkürzen. Das gelang jedoch nicht, am Ende hieß es 25:22 für die Peiner Mannschaft
Das Spiel, welches von Beginn an sehr körperbetont war, entwickelte sich zu einer kämpferischen Partie. Keine von beiden Mannschaften konnte der Begegnung den eigenen Stempel aufdrücken. Die Gäste aus Seesen gingen mit einer knappen 11:10-Führung in die Pause.
In der zweiten Halbzeit konnten die Damen vom MTV Seesen ihre Führung kurzzeitig auf 14:11 ausbauen. Aufgrund von aus Seesener Sicht fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen (Zwei-Minuten-Strafen) nutzen die Gastgeber eine Schwächephase des MTV Seesen und konnte sich etwas absetzten. Eine bestens aufgelegte Torhüterin Janet Goff hielt den MTV Seesen aber im Spiel und man kämpfte sich wieder auf ein18:18 heran. In der entscheidenden Phase des Spiels wurden aber zu viele leichte Fehler gemacht und klare Torchancen und Siebenmeter nicht genutzt.

MTV Seesen: Janet Goff, Ayla Schwarz, Mareike Kolle, Fenja Oelhoff (4), Sandra Nietsche (7), Daria Tappe, Marion Bosse, Ann-Katrin Zeleny (1), Saskia Töpperwien (3) und Sandra Waligorski (7).

Die weibliche B-Jugend des MTV Seesen konnte am Sonntag dem Tabellenzweiten HSV Vechelde-Woltorf nichts entgegensetzen. Nach dem Halbzeitstand von 5:11 konnten die Mädels in der zweiten Halbzeit nur einen Treffer erzielen. Somit war es für die Gegnerinnen ein leichtes, die zwei Punkte aus Seesen verdient mitzunehmen. Endstand der Partie war 6:29.

MTV Seesen: Rozelin Güner im Tor, Rebecca Mittendorf, Nadja Kluge, Lenja Ottmann, Samanta Stumpf, Johanna Sander, Sophie Raupers- Greune, Madita Wuttke (2), Laura Omiecina (2), Ayla Schwarz (2) und Milena Brüning.