Enges Rennen bei der TC-Tennisnacht

Die Teilnehmer der Tennisnacht des TC Seesen. (Foto: bo)

Sowohl bei den Damen als auch den Herren stehen die Sieger punktgleich an der Spitze

Trotz Grippewelle und daher einigen Abmeldungen, starteten 20 Teilnehmer bei der Tennisnacht des TC Seesen. Zwölf Männer und acht Frauen waren am Start, wobei Jürgen Nitsche und Thorsten Kandel bei den Frauen mitspielten. Die Turnierleitung lag in den Händen von Otto Jacobs und Gerd Kolodziej.
Sowohl bei den Herren als auch den Frauen war es am Ende ein enges Rennen. Punkt- und spielgleich standen Manni Wieseler und Peter Romano an der Spitze. Es folgten Roland Steinbach und Rainer Lüllemann, die ebenfalls punktgleich waren. Steinbach hatte jedoch mehr Spiele gewonnen. Auf den Plätzen folgten Willi Voss, Frank Pobanz, Jean Francoise Picard, Peter Rocke und die rote Laterne Horst Kolle.
Bei den Frauen siegte Jürgen Nitsche als „Dame“ gefolgt von Sabine Voss und Dagmar Pallinger. Alle drei hatten sechs Punkte auf dem Konto, Nitsche jedoch die Mehrzahl an Spielen gewonnen. Dahinter folgten Bärbel Kolle, Thorsten Kandel, Ulrike Liebich, Suse Jacobs, Erika Hagedorn, Anja Kolodziej und Heidrun Lüllemann.
Gut vier Stunden dauerten die Spiele. Familie Schittlowski hatte für die Stärkung zwischendurch ein vielfältiges kaltes Büfett vorbereitet. Eine Fortsetzung soll es am Pfingstsonntag bei einem Schleifenturnier geben.